Fußball

Dürholtz wird bei RWE gefeiert

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Spätes Tor per Elfmeter.

Es war ein Gänsehautmoment. Einer, den Luca Dürholtz so schnell nicht vergessen wird. Der gebürtige Remscheider sorgte beim 2:1 (0:1)-Sieg von Rot-Weiss Essen gegen Fortuna Köln im Spitzenspiel der Fußball-Regionalliga mit seinem späten Tor in der 89. Minute für eine Gefühlsexplosion bei 7500 Zuschauern an der Hafenstraße. Sein sicher verwandelter Elfmeter ließ bei den als sehr emotional bekannten Fans des Ruhrpottclubs alle Dämme brechen. „Das war Hafenstraßen-Fußball“, wird Dürholtz im Reviersport zitiert. „Ich hatte schon viel davon gehört, und es war ein super Gefühl.“ Dürholtz gilt als sicherer Schütze vom Punkt und hat in seiner Laufbahn bislang 13 von 14 Elfern verwandelt. Er war vor der Saison aus Elversberg nach Essen gewechselt, um näher bei seiner Familie in Hilden und Remscheid zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Eine Familie rockt die Handballszene
Eine Familie rockt die Handballszene
Eine Familie rockt die Handballszene

Kommentare