Fußball

Ayyildiz versagt im Kollektiv

Es sollte der große Befreiungsschlag werden.

Stattdessen setzte es für den abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten SC Ayyildiz im Nachholspiel beim SV Bayer Wuppertal die nächste XXL-Enttäuschung. Trotz fast 90-minütiger (!) Überzahl und perfektem Start unterlagen die Remscheider mit 3:4 (1:2). „Wir haben als Mannschaft unter dem Druck versagt“, sprach Torhüter Michael Röttgen Tacheles.

In Minute drei schwächte sich Bayer durch eine rote Karte für eine Notbremse selbst, drei weitere Minuten später erzielte Hakan Türkmen das 1:0. Die wieselflinken Wuppertaler setzten Ayyildiz aber immer wieder unter Druck, nutzten die Fehler und drehten die Partie per doppeltem Doppelschlag (38./40. und 61./65.). Dazwischen glich Enes Gün per Kopf zum 2:2 aus (56.). Als Recep Kalkavan eingewechselt wurde, ging noch einmal ein Ruck durchs Team. Zu mehr als Türkmens 3:4 (75.) reichte es aber nicht. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Die Entscheidungen fallen auf dem Platz
Geburtstag: Axel Altena feiert den „65.“
Geburtstag: Axel Altena feiert den „65.“
Geburtstag: Axel Altena feiert den „65.“
Der Nachwuchs reibt sich die Hände
Der Nachwuchs reibt sich die Hände
Der Nachwuchs reibt sich die Hände
Der Abschluss hat etwas Versöhnliches
Der Abschluss hat etwas Versöhnliches

Kommentare