Basketball

Funktionäre sorgen für Verwunderung

Die Remscheiderinnen Petra Becker, Gaby Forster, Ute Seifert, Heidrun Buß-Schöne und Claudia Mebus (v.l.) waren bei der EM in Spanien im Einsatz.
+
Die Remscheiderinnen Petra Becker, Gaby Forster, Ute Seifert, Heidrun Buß-Schöne und Claudia Mebus (v.l.) waren bei der EM in Spanien im Einsatz.

Remscheiderinnen sind bei der EM dabei.

An einer mit Ungereimtheiten bezüglich des Spielplans gespickten Europameisterschaft für Seniorenteams im spanischen Malaga haben auch fünf Basketballerinnen des Remscheider SV teilgenommen. Petra Becker, Gaby Forster, Heidrun Buß-Schöne und Claudia Mebus waren für die Ü55 im Einsatz und konnten sich am Ende über die Vizemeisterschaft freuen. Ute Seifert belegte mit dem Ü60-Team den vierten Rang.

Beide Platzierungen entsprangen jedoch einer eigenwilligen Interpretation des Veranstalters, was den Turnierbaum betraf. Dieser hätten dem Ü55-Team ein Halbfinale gegen Irland beschert. Da die Organisatoren wohl vermeiden wollten, dass die Partie zwischen Lettland und Estland als vorzeitiges Endspiel stattfand, wiesen sie dem deutschen Team dann Lettland als Gegner zu.

Nach einer umkämpften Partie gab es eine 29:36-Pleite. Nach dem 56:30-Sieg im Spiel um den dritten Platz wurden aber auch die Remscheiderinnen überrascht. Da Lettland aus organisatorischen Gründen nicht zum Finale antrat, waren sie plötzlich Vize-Europameisterin. In der Vorrunde hatte Deutschland Irland mit 52:24 und Italien im Viertelfinale mit 58:30 bezwungen. Zum Auftakt hatte es gegen Peru – die Südamerikaner waren im Spanien außerhalb der Wertung am Start – eine 32:48-Niederlage gegeben.

Auch für das Ü60-Team hatten die Funktionäre eine Überraschung im Halbfinale parat. Zehn Minuten vor dem Anpfiff der Halbfinalpartie gegen Tschechien wurde das deutsche Team B plötzlich zum Gegner ernannt, das sich dann mit 43:30 gegen die A-Mannschaft durchsetzte. Im Spiel um den dritten Platz unterlag das Team um die Remscheiderin Ute Seifert unglücklich mit 39:40 gegen Tschechien. In der Vorrunde hatte die Ü60 Ecuador mit 54:45 und die Slowakei mit 49:25 bezwungen. Im Viertelfinale nach einem Krimi Ungarn mit 37:36. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Kantersieg wird ausgeblendet
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Wie bitter: Schön mit Kreuzbandriss
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
Türchen 2: Junger Holländer hat noch viel vor
IGR II landet ersten Sieg
IGR II landet ersten Sieg

Kommentare