Fallschirm-Weltcup in Slowenien

FSC-Springer Marco Pflüger ist in WM-Form

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Die Form stimmt immer mehr.

Fallschirmspringer Marco Pflüger vom FSC Remscheid hat auch bei der zweiten Station der Weltcupserie bewiesen, dass mit ihm zu rechnen ist. Im slowenischen Bled hatte die gesamte Elite, mit dem berüchtigten Bleder Wetter zu kämpfen. Die hohen Temperaturen und umlaufende Winde sorgte auch bei den Spitzenleuten, die für die WM qualifiziert sind, für Probleme. Pflüger, der bei zwei Sprüngen richtig Pech mit dem Wetter hatte, platzierte sich im vorderen Drittel.

Sehr zur Freude auch von Torsten Kunke, dem Bundestrainer für die klassischen Disziplinen: „Wenn alles zusammen passt, ist bei der Weltmeisterschaft sogar eine bessere Platzierung möglich. Und im Teamwettbewerb auch eine Medaille.“ Allerdings ist weiter unklar, ob der Remscheider angesichts der problematischen Pandemie-Entwicklung in Russland, überhaupt zur WM reist. Eine endgültige Entscheidung könnte erst kurz vor dem geplanten Abflug am 8. August erfolgen. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Tauschel feiert Comeback im VfB-Tor
Fußball: Kreispokal sorgt für viele Tore
Fußball: Kreispokal sorgt für viele Tore
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Fußball: Borner bei Gladbacher Borussia
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende

Kommentare