Der Jahresrückblick im Lokalsport

Freud und Leid liegen nah beieinander

Vor Larus Thiel liegt eine große Schwimmkarriere, wenn der Remscheider weiterhin so trainingsfleißig bleibt.
+
Vor Larus Thiel liegt eine große Schwimmkarriere, wenn der Remscheider weiterhin so trainingsfleißig bleibt.

Die Monate Januar bis März 2022, aufgeschrieben von Andreas Dach.

Januar

Der SV 09/35 Wermelskirchen verliert in der Winterpause zwei wichtige Spieler, Furkan Kücüktireli und Ferat Sari verändern sich vom Fußball-Landesligisten SV 09/35 Wermelskirchen zum Oberligisten Cronenberger SC. Dafür kommen drei neue Akteure – der bekannteste ist Emre Circir. Plus der in der Szene bestens bekannte Zeljko Nikolic, der Co-Trainer wird. Zudem verlängert Cheftrainer Sebastian Pichura seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre.

In der 3. Liga wirft der Leichlinger TV das Handtuch. Die Handballer melden sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb ab. Das Schicksal erinnert ein wenig an vergangene Zeiten beim Wermelskirchener TV und beim TuS Wermelskirchen.

Personeller Rückschlag für die Footballer des AFC Remscheid Amboss. Der bisherige Headcoach Carsten Weber, der die Mannschaft im Juni 2019 übernommen und in ruhigeres Fahrwasser geführt hatte, schließt sich dem Zweitligisten Hildesheim Invaders an. Sei Nachfolger wird Paolo Bizzarri.

Trauer in der Handball- und in der Fußballszene. Guido Masmeier, einst als Spieler und Spielertrainer an den Aufstiegen des TuS Niederwermelskirchen beteiligt, stirbt mit nur 55 Jahren. Ein Stück Sportgeschichte verlieren die TS Struck. Manfred „Männe“ Beinersdorf hat den Verein in unterschiedlichen Funktionen über Jahrzehnte hinweg maßgeblich mit geprägt.

Der Jugend-Fußball im Kreis Remscheid nimmt eine besorgniserregende Entwicklung. In 2021 war das Sportgericht quasi im Dauereinsatz. Das ist das Ergebnis einer Analyse.

Vincenzo Tarantino ist kein Jung-Schiedsrichter-Referent und kein Fußball-Schiedsrichter mehr im Kreis Remscheid. Er wird auf unbestimmte Zeit seiner Ämter enthoben. Die Hintergründe sind bis heute nebulös.

Februar

Mit Horst Lepperhoff ist einer der Großen der bergischen Sportszene im ersten Quartal des Jahres 2022 gestorben.

Die Handballer der Bergischen Panther und des HC BSdL gehen eine Kooperation ein und arbeiten ab sofort im Nachwuchsbereich zusammen. Das soll perspektivisch Früchte tragen.

Pia Terfloth unterschreibt beim Handball-Bundesligisten TSV Bayer 04 Leverkusen einen Bundesliga-Vertrag. Bei den Junior-Elfen hat die Lenneperin nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.

Der neue Trainer bei den Handball-Frauen des Wermelskirchener TV heißt Oliver Elitzke.

Im Januar stand die Austragung bereits auf der Kippe, jetzt wurde der Bergische 24-Stunden-Lauf mangels Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgesagt. Im Jahr 2023 soll ein neuer Anlauf gemacht werden.

Erst war die Tischtennis-Saison auf westdeutscher Ebene nur unterbrochen, jetzt wird sie wegen der Coronapandemie vorzeitig beendet. Zur sportlichen Wertung wird die Hinrunde herangezogen.

Ihr Geburtsort ist Hückeswagen, ihr langjähriger Wohnort Radevormwald. Heide Ecker-Rosendahl wird 75 Jahre alt. Unvergessen ihre Auftritte bei den Olympischen Spielen in München, wo sie vor 50 Jahren zweimal Gold und einmal Silber gewinnt.

Die Remscheider Leichtathletin Amelie Klug belegt bei den deutschen U20-Meisterschaften in Sindelfingen den achten Rang über 1500 Meter. Sie startet für den TSV Bayer 04 Leverkusen.

Trauer um Horst Lepperhoff. Die Radsportlegende stirbt im Alter von 87 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit. Sein Leben gilt der Familie und dem Radsport. Beim RV Adler Lüttringhausen hat er sich über Jahrzehnte in verantwortlichen Positionen eingebracht. In jungen Jahren war er ein sehr erfolgreicher Radsportler.

März

Knall bei der HSG Radevormwald/Herbeck: Roman Warland tritt von seinem Amt als Spielertrainer beim Handball-Landesligisten zurück.

Am liebsten würden sie heute noch feiern. Die Sportkeglerinnen des RSV Samo sind Deutscher Meister geworden.

Was für ein Triumph: Die Sportkeglerinnen des RSV Samo krönen eine bärenstarke Bundesliga-Saison mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Nach dem 3:0 gegen Viktoria Herne ist der Jubel grenzenlos.

Der Remscheider Schwimmer Larus Thiel wird in den Bundeskader berufen. Das für den SV Bayer Wuppertal startende Riesentalent ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, was für ein Mega-Jahr vor ihm liegt.

Offizielle Lauferöffnung des Jahres 2022: 40 Aktive kommen zur vom Reinshagener TB ausgerichteten Jubiläumsveranstaltung.

Der Kreisschiedsrichter-Ausschuss bei den Fußballern setzt sich neu zusammen, nachdem Dirk Spiegelhauer und Sebastian Stein nicht mehr angetreten sind. Neuer Mann an der Spitze ist nun Himmet Ertürk.

Mit einem 4:3-Sieg gegen den RSC Cronenberg zieht die IGR Remscheid ins Finale des Rollhockey-Pokals ein.

Der Lenneper Bogenschütze Timo Heydasch erfüllt sich mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft einen Traum.

Sandra Kappe wird neue Cheftrainerin bei der SG Remscheid. Den Vorsitz bei den Schwimmerinnen und Schwimmern übernimmt Fritz Hesse.

Jahresrückblick

Der Lenneper Bogenschütze Timo Heydasch darf zurecht stolz auf den Gewinn des DM-Titels sein.

In diesem ersten Teil stellen wir besondere Momente des lokalen Sports aus den Monaten Januar bis März 2022 heraus. Vollständigkeit können wir an dieser Stelle nicht gewährleisten. Deutlich mehr Einzelsportlerinnen und -sportler, Teams, Funktionäre und Ehrenamtler hätten es gewiss verdient gehabt, an dieser Stelle Erwähnung zu finden. Wegen herausragender Leistungen, skurriler und lustiger Momente, bitterer Abstiege und anderer Enttäuschungen. Der zweite Teil unserer vierteiligen Serie ist für die kommende Ausgabe (28.12.) vorgesehen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Niederrheinpokal: Borner jubeln doppelt
Niederrheinpokal: Borner jubeln doppelt

Kommentare