Fußball

Formstarke Teams treffen aufeinander

Sieht fast nach Vorfreude aus. Joel Schneider und der SC 08 sind bei Ayyildiz zu Gast. Foto: Michael Sieber
+
Sieht fast nach Vorfreude aus. Joel Schneider und der SC 08 sind bei Ayyildiz zu Gast.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Fußball-Bezirksliga: Joel Schneider und der SC 08 sind bei Ayyildiz zu Gast.

Von Fabian Herzog

SSV Dhünn – 1. FC Monheim 2 (So., 15 Uhr, Staelsmühle). Für eine Menge Gesprächsstoff sorgt immer noch das Dhünner Spiel in Benrath vor einer Woche – beziehungsweise das Auftreten von Schiedsrichter Bektas Bicici, der mehrere Sonderberichte verfasst hat, unter anderem gegen SSV-Coach Andreas Böge. Unterstützung bekam dieser aber von auch vom Gegner, der in Person des 1. Vorsitzenden Sebastian Linden eine Stellungnahme an Staffelleiterin Stefanie Weide schickte und den Unparteiischen scharf kritisierte. Böge will sich mit seinem Team nun aber auf das Aufsteigerduell konzentrieren. „Da geht´s für beide darum, unten raus zu kommen“, sagt der Coach, der nur Max Schultes Ausfall (Gelb-Rot) kompensieren muss.

Dabringhauser TV – SC Unterbach (So., 15.15 Uhr, Höferhof). Großartig umstellen muss sich der DTV im Vergleich zur Vorwoche nicht. Streng genommen nur um ein paar Buchstaben. Nach dem 1:0 beim TSV Urdenbach geht´s nun gegen den anderen Aufsteiger aus dem Düsseldorfer Kreis. „Das ist auch spielerisch ein ähnlicher Gegner“, glaubt Trainer Marco Menge, der verspricht: „Wir werden alles in die Waagschale werfen.“ Yusuf Kaya (gesperrt) und Markus Fürguth (muskuläre Probleme) fehlen, um Till Danisch (Sprunggelenk) wird gebangt.

SC Ayyildiz – SC 08 Rade (So., 15.15 Uhr, Honsberg). Zwei formstarke Teams treffen im Derby aufeinander. Der SCA hat dreimal in Folge gewonnen, Rade zweimal. „Wir müssen aber gucken, wie sehr uns die Pause aus der Bahn geworfen hat“, sagt Nullacht-Trainer Zdenko Kosanovic, nachdem er und seine Mannschaft wegen eines Coronafalls zuletzt aussetzen musste. „Es sind aber alle negativ getestet worden“, berichtet der Coach. Er muss auf Ibrahim Demiroglu (Verbot vom Arbeitgeber), Fabian Kleinjunge (Urlaub), Abel Mokonen (Rücken) und wohl auch Titus Hoffmann (Fuß) verzichten.

Auch die Remscheider sind alles andere als frei von Sorgen. Enes Gün (Gelb-Rot) ist gesperrt, Gian Luca Santos Latina (Kieferbruch) verletzt und Fatih Özmen (muskuläre Probleme) fraglich. Recep Kalkavan wird weiter schmerzlich vermisst. „Gegen Rade ist es immer hitzig“, sagt SCA-Trainer Erdal Demir vor dem Duell mit seinem Ex-Team.

SV Union Velbert – VfB Marathon (So., 15 Uhr). Im Pokalspiel beim SC Heide (4:1) erwischte es nun auch Sven Giersch mit einer Knöchelverletzung. Damit wird aus Marathons letztem Aufgebot so langsam das allerletzte. „Wir wollen den Schwung aus dem Sieg gegen Born dennoch mitnehmen“, sagt Innenverteidiger Dominik Müller. „Ich hoffe, dass der Knoten jetzt geplatzt ist.“ Gut, dass Kapitän Erik August wieder am Start ist.

SSV Bergisch Born – SC Werden-Heidhausen (So., 15.15 Uhr, Born). Dass die Partie nicht mehr als Spitzenspiel durchgeht, dafür haben die Borner mit zwei Niederlagen in Folge selbst gesorgt. „Das war so nicht eingeplant“, gibt Trainer Sascha Odina zu. Wie sehr er und seine Schützlinge selbst genervt sind, zeigte sich am Dienstag beim Training, als es „knisterte und knallte“. So sehr, dass ein Spieler vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. Weiterhin fehlen dem SSV einige Führungsspieler. Am Sonntag auch Odina, der bei Marathon Gelb-Rot gesehen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Rollhockey: IGR-Pokalgegner stehen fest
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren

Kommentare