Aktiv

Fit durch die Pandemie mit der Handballschule

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Ideen und Kreativität sind gefragt.

Mannschaftstraining? Regelmäßiges Zusammenkommen in der Halle? Meisterschaftsspiele? Der sportliche Alltag – auch für Handballer – ist unverändert stark eingeschränkt. Darin wird sich vermutlich in absehbarer Zeit auch (noch) nichts ändern. Umso mehr sind Ideen und Kreativität gefragt.

Genau da knüpft die Handballschule Oberberg an, die diverse Förderangebote für Kinder und Jugendliche mit dem Schwerpunkt Handball anbietet. Sie möchte die sportlichen Angebote im Oberbergischen Kreis und darüber hinaus erweitern und nachhaltig stärken, um auf diese Weise einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Das aktuelle Angebot umfasst drei Bausteine:

1. Online-Zoom-Training für Vereine und Mannschaften.

2. Online-Vereinsfortbildung für Trainer.

3. Online-Einzelworkshops für Trainer, Spieler, Funktionäre und Interessierte.

Was genau sich dahinter verbirgt, erfährt man im Internet auf der Homepage unter: handballschule-oberberg.de. Persönlichen Kontakt kann man zu Philipp-Jonas Wilhelm aufnehmen. Per E-Mail unter: wilhelm@handballschule-oberberg.de Oder telefonisch: Tel. 01 51 – 22 93 64 08. -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Die Auftaktbilanz lässt sich einordnen
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Robin Rambau erlebt einen goldenen Tag
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Fußball: Stratemeyer schon bei 18 Toren
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen
Bei der 16. Auflage geht es wieder in die Vollen

Kommentare