Volleyball

Ferger tanzt weiter im Sand und in Liga zwei

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Der Tanz auf zwei Hochzeiten geht für Sandra Ferger weiter.

Von Fabian Herzog

Die Remscheider Volleyballerinnen ist an der Seite ihrer Teamkollegin Christine Aulenbrock weiterhin beim außergewöhnlichen Beachvolleyball-Turnier in Düsseldorf im Rennen und aufgrund der Einordnung zum Profisport in der Halle mit Zweitligist VC Allbau Essen am Ball. Am Samstag geht es mit Letztgenanntem im Heimspiel gegen den BSC Berlin weiter, das Spiel des Vierten gegen den Siebten beginnt um 19 Uhr und wird – wie leider schon gewohnt – ohne Zuschauer ausgetragen.

Immerhin per Livestream können im Internet die Partien im Sand verfolgt werden. Auf www.twitch.tv wird das innovative Turnierformat „German Beach Trophy“ übertragen, bei dem es Ferger/Aulenbrock in die nächste Runde geschafft haben.

Nach sechs Siegen in 13 Spielen stehen sie als Vierte in den Play-offs, die am Mittwoch beginnen. Die Remscheiderin lobt das Turnier, bei dem auf absolutem Top-Niveau gespielt wird, und die Veranstalter in den höchsten Tönen: „Ein riesiges Dankeschön an die Organisatoren und alle Helfer. Es ist Wahnsinn, was da für ein Ambiente aufgebaut und auf was für ein neues Level der Beachvolleyballsport gerade in diesen Zeiten gehoben wurde. Es macht unfassbar Spaß, ein Teil davon sein zu dürfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Born und Dhünn machen es arg spannend
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
Zweitvertretungen geht es um die Freundschaft
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
FCR zieht mühelos ins Halbfinale ein
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen
Wegen Tönnies platzt Lars Althoff der Kragen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare