Fußball

FCR kippt SV 09/35 von der Spitze

Auch FCR-Stürmer Francesco Di Donato gab in Niederwenigern alles und erzielte einen Treffer.
+
Auch FCR-Stürmer Francesco Di Donato gab in Niederwenigern alles und erzielte einen Treffer.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Fußball: Remscheid und Wermelskirchen feiern souveräne Auswärtssiege.

Gegen 17.20 Uhr am Sonntagnachmittag stand fest, dass der FC Remscheid den Platz an der Sonne erobert hatte. Punktgleich nun mit dem SV 09/35 Wermelskirchen, der diesen einen Tag zuvor für ein paar Stunden eingenommen hatte. Beide Teams profitierten dabei von der 2:5-Heimniederlage des bisherigen Primus BW Mintard.

TuSEM Essen – SV 09/35 Wermelskirchen 1:4 (0:3). Die ausgedruckte Tabelle dürfte sich der eine oder andere Wermels-kirchener am Samstagabend unter das Kopfkissen gelegt haben. „Das ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber eine sehr schöne“, war auch 09/35-Coach Sebastian Pichura nach dem Sieg am Samstagnachmittag, der seiner Mannschaft zumindest für ein paar Stunden den Platz an der Sonne sicherte, sehr zufrieden.

Es war aber nicht nur das nackte Ergebnis, das den Trainer so zufriedenstellte. Die drei Tore vor der Pause, die innerhalb von neun Minuten fielen, waren eine echte Augenweide. Eine Passkombination, die Eray Yigiter einleitete und über Clinton Mampuya, Leo Fronia und Umut Demir führte, schloss Yigiter zum 1:0 ab (31.). Vier Minuten später legte Yigiter für Fronia auf, der auf 2:0 erhöhte. Die Vorarbeit zum 3:0 (40.), das Mampuya erzielte, leisteten Demir und Fronia.

Nach dem Seitenwechsel war der Angriffsschwung der Gäste zunächst dahin, und die Partie wurde ausgeglichener. Mit einem Distanzschuss bei Dauerregen erzielten die Gastgeber nach knapp einer Stunde das 1:3. In der Folge drängten die Essener dann auf den Anschlusstreffer, der die Angelegenheit hätte spannend gemacht.

Schließlich bewies Pichura ein glückliches Händchen. Zwei Minuten nach seiner Einwechslung war Aydin Türksoy nach einem Freistoß von Demir zur Stelle und erzielte das vorentscheidende 4:1 (70.). Damit war die Gegenwehr der Gastgeber endgültig gebrochen, und die Wermelskirchener brachten die nächsten drei Punkte ins Ziel. Neben dem starken spielerischen Auftritt gab es einen weiteren Grund dafür. Die Gäste traten mannschaftlich sehr geschlossen auf. Auch die Akteure, die nicht zum Einsatz kamen, brachten sich ein. „Das Team ist super zusammengewachsen“, lobte Pichura, der sich zudem auch über die Nachbarschaftshilfe des SSV Bergisch Born freute. Der Bezirksligist hatte seinen Physiotherapeuten Eric Riehmer kurzfristig an die Wermelskirchener „ausgeliehen“.

SF Niederwenigern – FC Remscheid 0:3 (0:3). Was für ein Auftritt des FCR in der ersten Halbzeit beim Oberliga-Absteiger in Hattingen. Bereits nach einer Minute lagen die Remscheider in Front. Nach dem Anstoß der Gastgeber eroberte der FCR den Ball. Patrick Posavec, der auftrat, als sei er in einen Jungbrunnen gefallen, war nicht zu stoppen und traf zum 1:0. In der Folge hatten die Schützlinge von FCR-Trainer Marcel Heinemann alles im Griff. Allerdings dauerte es bis zur 37. Minute, bis die weiteren Treffer fielen. Francesco Di Donato erhöhte mit einem sehenswerten Distanzschuss auf 2:0. Nur zwei Minuten später wirbelte Posavec wieder in der Offensive und stellte auf 3:0.

Nach der Pause schaltete der FCR dann bei anhaltendem Dauerregen in den Verwaltungsmodus. Die Gastgeber kamen aber erst in der Schlussphase zu zwei kleinen Chancen. Heinemann: „Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft.“

Aufstellungen

FC Remscheid: Horn, Buscemi, Babic, Kacmaz, Oberlies, Saibert (84. Köseoglu), Shavershyan, Bonanno (60. H. Al Khalil), Maresch (86. Dantas), Posavec (77. Kerkien), Di Donato.

SV 09/35 Wermelskirchen: Klüppelberg, Kelm, Streit, Kayala, Vlasiuc, Paß, Demir, Lilliu (77. Anderson), Yigiter (83. Baldé), Fronia (89. Cetin), Mampuya (67. Türksoy). 

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Heiner Düssel kann nicht ohne den Fußball
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Was früher gut war, darf es auch heute noch sein
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest

Kommentare