Fußball

FCR bleibt drin, der SV 09/35 bangt

Dieser Fallrückzieher von Ahmed Al Khalil war einer der Höhepunkte der FCR-Partie.
+
Dieser Fallrückzieher von Ahmed Al Khalil war einer der Höhepunkte der FCR-Partie.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Riesenspannung im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga.

FC Remscheid – ESC Rellinghausen 0:0

Das pure Glück war in seinem Gesicht abzulesen. Ahmed Al Khalil, Offensivmann des Fußball-Landesligisten FCR, ist Vater von Zwillingen geworden. „Zwei Jungs, sie heißen Amir und Amar“, verriet er wenige Augenblicke vor der Begegnung gegen die Essener.

Zusätzlicher Ansporn für Al Khalil? Vielleicht für jeden der neuen Erdenbürger ein Tor als Willkommensgeschenk? Die Antwort: Hochmotiviert war „Acho“, ein Treffer wollte ihm beim 0:0 gegen den Tabellenzweiten indes nicht gelingen. „Schade“, sagte Mike Kupfer. Neu geborene Zwillinge konnte der 52-Jährige nicht vorweisen, gehörte trotzdem auch zu den gefeierten Männern des Tages. Er fungierte in Abwesenheit von Marcel Heinemann (beruflich verhindert) als Cheftrainer, wurde von Mike Zintner unterstützt, welcher telefonisch Kontakt zu Heinemann hielt. „Cheftrainer möchte ich nicht genannt werden“, sagte Kupfer entschieden, obwohl es einmalig war.

Er steht halt für Bescheidenheit. Und sah eine erste Hälfte, die extrem arm an Höhepunkten war. Das Beste war ein Fallrückzieher von Al Khalil (30.), der auch zuvor schon mal in die Nähe eines Torerfolgs gekommen war (14.).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie munterer, ohne in vollem Umfang vom Hocker zu reißen. Positiv: Der FCR ließ nicht eine einzige Chance der Essener zu, die im Aufstiegskampf dringend einen Sieg gebraucht hätten. Und erarbeitete sich zunehmend ein Übergewicht. Die Möglichkeiten nahmen zu. Ohne dabei 100-prozentigen Charakter zu haben. Dylan Oberlies war einigermaßen nah dran (72.), Patrick Posavec (74.) auch. Es war spannend, es war umkämpft.

Es blieb bei der sommerlichen Nullnummer. Die nur einem Team etwas nutzte. Dem FCR.

Amir und Amar müssen noch etwas auf Papas Tore warten, doch das ist egal angesichts der Tatsache, dass der Klassenerhalt für die Bergischen mit dem mehr als verdienten Unentschieden fix ist. Und Mike Kupfer geht ungeschlagen aus seinem „Cheftrainer“-Debüt in der Landesliga hervor. Der Vorsitzende Ralf Niemeyer trommelte die Mannschaft gleich nach dem Abpfiff zusammen, sagte: „Der Verein ist stolz auf euch.“

DJK Blau-Weiß Mintard – SV 09/35 Wermelskirchen 2:0 (1:0)

Der SV 09/35 muss bis zum letzten Spieltag um den Verbleib in der Landesliga bangen. Nach einer Niederlage, die angesichts des Chancenwuchers vermeidbar war, muss man am kommenden Sonntag auf eigener Anlage gegen den ebenfalls gefährdeten VfB Speldorf gewinnen, um nicht auf Schützenhilfe angewiesen zu sein. Das ist das Fazit nach ernüchternden 90 Minuten. Beide Tore kassierte die Mannschaft von Sebastian Pichura nach eigenen Standards in der gegnerischen Hälfte. „Nach einer Ecke und einem Freistoß“, wie der Sportlicher Leiter Acar Sar berichtete.

Bedeutet: Mintard machte aus wenig viel (37./76.), der SV 09/35 aus viel wenig. Fußball halt. Man wird besonders an die Situationen kurz vor und kurz nach der Pause denken, als Aydin Türksoy und Luca Lilliu beste Einschussmöglichkeiten hatten. Spielertrainer Pichura meinte: „Unfassbar, dass wir mit null Punkten die Heimreise antreten müssen. Positiv aber, dass wir den Klassenerhalt in eigener Hand haben.“

Aufstellungen

FC Remscheid: Horn, Blume, Babic, Angelov, Oberlies, Saibert, Shavershyan, Al Khalil (90. Bisignano), Buscemi, Posavec (81. Costa Rebelo), Kerkien (63. Maresch).

SV 09/35: Klüppelberg, Wylezol, M. Postic, Circir (62. Aikawa), Soares, Lilliu, L. Postic (77. Guder), Eryürük, Pichura (54. Nsu Kayala), Raufeiser, Türksoy.

Lesen Sie auch: 1:5! Ayyildiz verliert auch ohne Demir

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jörgens verletzt sich schwer
Jörgens verletzt sich schwer
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen

Kommentare