Fußball

Favoriten lassen sich zum Saisonstart nicht lumpen

Fußball-Kreisliga A: Borner Zweite schenkt Ayyildiz II ein Dutzend ein – TGH siegt bei SGH

Von Peter Brinkmann und Andreas Dach

SSV Bergisch Born II – SC Ayyildiz II 12:0 (2:0). So kann man mal in eine neue Saison starten. Gegen einen in der zweiten Hälfte kräftemäßig überforderten SCA II treffen die Borner mal eben zweistellig. Haupttorschützen: Fabi Janz und Felix Arnold (je 4).

Dabringhauser TV II – SC Heide 0:5 (0:2). Der dreifache Torschütze Christian Konsen (4./42./48.) mit einem Hattrick sowie Mats-Ole Sperling (54.) und Johannes Günther (64.) schossen einen hochverdienten Sieg und damit einen perfekten Start für die Hückeswagener heraus.

TS Struck II – SSV Dhünn II 0:1 (0:0). Nach einer Stunde fiel das Tor des Tages für den Aufsteiger. Josip Setinc, Trainer der TS Struck II, gab zu: „Wir haben zwar einmal den Innenpfosten getroffen, unter dem Strich aber nicht geschafft, die Dhünner hinten herauszulocken.“

BV 10 Remscheid – TG Hilgen II 0:3 (0:1). Bis in die Schlussphase hielt der Gastgeber die Begegnung einigermaßen offen. Dann machte Daniel Thielmann (80./90.) alles klar. In Hälfte eins hatte Daniel Buggle (32.) für die TGH II getroffen.

TS Struck – Hastener TV 5:1 (4:0). Strucks Trainer Bozo Grgic freute sich über den klaren Erfolg: „Der Gegner war gar nicht so schlecht, aber wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht.“ Doppelpacker Gianluca Ruzza, Miguel Lopez Torres, Shpetim Leci und Justin Buscemi erzielten die Strucker Treffer.

1. Spvg. Remscheid – SV 09/35 Wermelskirchen II 2:5 (0:2). Der Aufsteiger feierte einen Sieg bei den Honsbergern, doch deren Vorsitzender Ayhan Aldemir war nicht unzufrieden: „Ich bin froh, dass wir elf Spieler auf dem Platz hatten. Hut ab vor den Jungs, da dieses Pflichtspiel quasi unser erstes Vorbereitungsspiel war.“ Nach dem Anschlusstor zum 1:3 verschossen die Honsberger noch einen Strafstoß.

SG Hackenberg – TG Hilgen 0:1 (0:0). Leonhard Fronia erzielte für die Hilgener das Tor des Tages (51.). „Uns fehlte leider die Durchschlagskraft im Angriff“, konstatierte Hackenbergs Co-Trainer Nico Tauschel. Auch in Überzahl nach der roten Karte gegen einen Gäste-Akteur (72.) hatten die Hausherren Probleme, Chancen zu kreieren.

BV Burscheid – SC 08 Radevormwald II 5:0 (2:0). Die Gäste erwischten einen rabenschwarzen Start, da ihr Torhüter bereits in der ersten Spielminute die rote Karte sah. Den anschließenden Freistoß verwandelte Hakan Özkan, der für Burscheid auch auf 2:0 erhöhte (22.). „Trotzdem haben die Rader in Unterzahl gut dagegengehalten“, lobte BVB-Coach Yakup Karakus die Gäste. Seine Mannschaft traf nach dem Wechsel noch durch Khalid Asrout (61.), Cengiz Cetin (74.) und Dogukan Ulgur (90., FE).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare