Handball

Fans können sich auf Leckerbissen freuen

Jamal Naji zeigt in der kommenden Saison als neuer Trainer des Bergischen HC die sportliche Richtung an.
+
Jamal Naji zeigt in der kommenden Saison als neuer Trainer des Bergischen HC die sportliche Richtung an.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Handball-Bundesligist BHC empfängt in Neuenkamp den ukrainischen Meister.

Von Peter Kuhlendahl

Weniger als eine Woche vor dem Saisonstart in der Handball-Bundesliga ist die Zeit der großen Experimente bei den Vereinen vorbei. Auch beim Bergischen HC, der zum Auftakt der Meisterschaftsrunde in der stärksten Liga der Welt am Donnerstag, 1. September, um 19.05 Uhr beim TBV Lemgo zu Gast ist. An diesem Freitag ist das Team des neuen Trainers Jamal Naji in der Sporthalle Neuenkamp in Remscheid im Einsatz und trifft dort um 19 Uhr auf den HC Motor Zaporozhye. Der ukrainische Meister hat in der kommenden Spielzeit einen Startplatz in der deutschen 2. Bundesliga bekommen.

Ausgerichtet wird die Partie vom Remscheider TV. Der BHC hat in der Vorbereitungsphase sämtliche Testspiele aus Gründen der Nachhaltigkeit in der näheren Umgebung ausgetragen. Der Kontakt zum RTV ist durch Cedric Pick entstanden. Der Remscheider ist zum einen Manager des Judo-Bundesligateams des RTV, zudem Hallensprecher des BHC und wird am Freitag mit dem Mikrofon in der Hand durch den Abend führen.

Eingebunden in die Organisation ist derweil der gesamte Verein. „Rund 30 Mitglieder werden am Freitag im Einsatz sein“, erklärt Tim Boretius vom RTV. Die Türen in der Halle Neuenkamp öffnen um 17 Uhr. Dann kann man auch noch Karten erwerben. Es gibt einen Getränkewagen der RTV-Handballer, und mit Leckereien vom Grill kann man sich dann die Zeit vertreiben. Zudem wird noch ein sportliches Rahmenprogramm mit Capoeira, der brasilianischen Kampfkunst, und Kinderturnen angeboten.

Angespannt ist bei Großveranstaltungen in der Halle Neuenkamp wie immer allerdings die Parkplatzsituation. „Wenn es irgendwie möglich ist, sollten die Zuschauer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen“, erklärt Boretius.

Ansonsten dürfen sich die Handballfreunde auf einen sportlichen Leckerbissen freuen. Der Bergische HC muss aus personeller Sicht definitiv einzig auf die beiden langzeitverletzten Csaba Szücs und Fabian Gutbrod verzichten. Alle anderen zuletzt angeschlagenen Spieler sind in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Wie auch Spielmacher Linus Arnesson, der zuletzt am Fuß verletzt war. Und auch Neuzugang Djibril M´Bengue ist wieder an Bord.

Derweil sind die Ukrainer ein sehr ernst zunehmender Testspielgegner. In dieser Woche ist Mannschaft beim Bundesliga-Aufsteiger VfL Gummersbach zu Gast gewesen, hatte sich in der Schwalbe-Arena sehr achtbar geschlagen und nur mit 32:38 (18:21) verloren.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kalte Duschen sorgen für heiße Diskussionen
Kalte Duschen sorgen für heiße Diskussionen
Kalte Duschen sorgen für heiße Diskussionen
Der Spitzenreiter muss improvisieren
Der Spitzenreiter muss improvisieren
Der Spitzenreiter muss improvisieren
Trainer Lars Hartmann kehrt der TG Hilgen II den Rücken
Trainer Lars Hartmann kehrt der TG Hilgen II den Rücken
In Bottrop hängen die Trauben hoch
In Bottrop hängen die Trauben hoch
In Bottrop hängen die Trauben hoch

Kommentare