Ex-Musiker Joey Kelly läuft der Musik beim Röntgenlauf nur hinterher

Im Ziel und seinen Fans gegenüber zeigte sich Joey Kelly gestern gut gelaunt.
+
Im Ziel und seinen Fans gegenüber zeigte sich Joey Kelly gestern gut gelaunt.

"Guck mal, da isser", wies Heidi Strotkamp ihren Ehemann auf den prominenten Läufer mit der Startnummer 4289 auf dem Parkplatz Hackenberg hin. "Ja, ja, is gut. Wink mal und geh laufen", so die Ansage ihres Göttergatten. Damit war für ihn das Thema Joey Kelly erledigt. Nicht aber für die Wermelskirchenerin, die sich sicher jetzt noch über das tolle Foto mit ihrem Star freut.

Der Ex-Musiker und jetzige Extrem-Fun-Sportler kam nach 5:08:01 Stunden als 125. im Eschbachtal an. Auch dort gab er sich seinen Fans gegenüber volksnah und erfüllte weiter Fotowünsche. Die Teilnahme über die Marathonstrecke war für ihn der Abschluss einer Outdoor-Challenge am Wochenende. "Vielleicht komme ich nächstes Jahr wieder nach Remscheid", sagte der 41-Jährige im Ziel. Dann aber besser ohne sein Team von der Fernsehsendung "Stern TV", das ihn begleitete - und sich eher zickig gab. sw/gf

14. Röntgenlauf sorgt für Gänsehaut

Ultra: Für Marcus Biehl war der Röntgenlauf kein großes Problem

Halbmarathon: "Flachländer" siegt mit eigenem Tempo

Röntgenlauf: Daniel Schmidt schafft Streckenrekord

Röntgenlauf: Zwei Aktive fliegen aus Kalifornien ein

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Krönung der Torjägerin hat es in sich
Krönung der Torjägerin hat es in sich
Krönung der Torjägerin hat es in sich
Wer im Kreispokal-Viertelfinale gegen wen antritt, ist unklar
Wer im Kreispokal-Viertelfinale gegen wen antritt, ist unklar
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Schockmoment beim Spiel zwischen HSG und HGR II
Goldener Schuh: An der Spitze tut sich diesmal nicht viel
Goldener Schuh: An der Spitze tut sich diesmal nicht viel
Goldener Schuh: An der Spitze tut sich diesmal nicht viel

Kommentare