Fußball

Es droht vom Start an ein Hauen und Stechen

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Arbeitstagung Landesliga.

Die einen waren vorgewarnt. Die anderen mussten nach der Arbeitstagung der Landesligisten am Montagabend im Hinblick auf die neue Saison erst einmal schlucken. Gleich vier Teams müssen am Ende der Saison den Gang in die Bezirksliga antreten. Da die Liga insgesamt nur aus 14 Mannschaften besteht, dürfte es vom Startschuss an ein Hauen und Stechen geben.

„Wir wussten von dieser Abstiegsregelung im Vorfeld“, erklärte Karl-Heinz Fleischer, der Abteilungsleiter des SV 09/35 Wermelskirchen. Derweil war Marcel Heinemann, Trainer und Sportlicher Leiter des FC Remscheid vor wenigen Tagen davon ausgegangen, dass es wie in der letzten Spielzeit, die dann ja abgebrochen wurde, „nur“ drei Teams treffen würde. Für beide Clubs gilt derweil, sich möglichst schnell ein ordentliches Punktekonto zuzulegen.

Außerdem kann sich keiner erlauben, auch nur einen Zähler liegenzulassen. Da über der Saison 2021/22 weiter die Unsicherheit der Corona-Pandemie schwebt, gilt erneut die 50-Prozent-Regelung. Dies bedeutet, dass eine sportliche Wertung erfolgen kann, wenn die Hälfte aller Spiele absolviert ist. Neu ist derweil, dass im Fall eines Corona-Verdachts innerhalb eines Teams, die Partie seitens des Verbandes nicht automatisch abgesetzt wird. Wenn die übrigen Spieler einen negativen Test vorlegen können, findet die Begegnung statt.

Unklarheit herrscht noch, wie die Heimspiele von Blau-Weiß Mintard über die Bühne gehen können. Deren Anlage war von Flutkatastrophe verwüstet worden. Der Platz soll zwar bis zum Saisonstart wieder hergerichtet sein. Die dazugehörige Infrastruktur allerdings auf keinen Fall. -pk-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare