Fußball

Ertürk soll Nachfolger von Kronfeld werden

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Veränderungen bei den Schiris.

Er gehört(e) zum Kreisschiedsrichter-Ausschuss wie die Kerne zur Zitrone. Sören Kronfeld hat sich über einen langen Zeitraum mit viel Herz und Fachwissen in die Arbeit eingebracht. In der neuen Saison wird er nicht mehr im KSA vertreten sein. Streit? Meinungsverschiedenheiten?

Nichts von dem. Kronfeld muss kürzer treten. Er ist im erweiterten Lehrstab des Verbandes vertreten und als Beobachter im Futsal und Beachsoccer unterwegs. Diesen Aufgaben möchte er Priorität schenken. Da er sich zudem beruflich fortbildet, muss er im Kreis kürzertreten. Zeitlich wäre das nicht mehr unter einen Hut zu bringen gewesen.

Deshalb wird Sören Kronfeld nicht mehr im Ausschuss vertreten sein. Ganz weg ist der Remscheider aber nicht: Er wird sein Fachwissen immer dann einbringen, wenn es gewünscht ist. Der Vorsitzende Dirk Spiegelhauer richtet sehr persönliche und herzliche Worte in Richtung seines Sportkameraden und Freundes: „Ich möchte Sören im Namen des gesamten KSA für seine aufopferungsvolle und herausragende Mitarbeit danken. Auch wenn das auf dem Papier nicht mehr der Fall ist – er bleibt einer von uns.“

Klar, dass man sich nun nach adäquatem Ersatz umschaut. Wunschkandidat ist Himmet Ertürk. Er soll auf Kronfeld folgen. Dazu muss ihn das Präsidium des Verbandes kommissarisch berufen. Nur eine Formsache.

Ertürk gehört einem Schiri-Quartett an, welches in der kommenden Spielzeit, wann immer sie auch beginnt, als Beobachter unterwegs sein wird. Dirk Margenberg unter dem Dach des DFB (3. Liga), Ertürk und Kronfeld für den FVN bis hoch zur Oberliga und Schuh für den FVN in der Landesliga. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück
Dhünner Junge kehrt zur Staelsmühle zurück
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper

Kommentare