Fußball

Erst in der Verlängerung knickt der SV 09/35 ein

Die Kapitäne Nico Postic (SV 09/35) und Ioannis Alexiou (v.l.) bei der Begrüßung. Da war die Dramatik nicht zu erahnen. Foto: Andreas Dach
+
Die Kapitäne Nico Postic (SV 09/35) und Ioannis Alexiou (v.l.) bei der Begrüßung. Da war die Dramatik nicht zu erahnen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Niederrheinpokal: Der Landesligist zeigt gegen St. Tönis tolle Moral, verliert aber mit 2:5

Von Andreas Dach

Was für ein Spiel, was für ein Kampf. Der SV 09/35 Wermelskirchen stemmte sich in der zweiten Runde des Niederrheinpokals mit Macht gegen die drohende Niederlage und schaffte beim 2:5 (2:2, 0:1) nach Verlängerung gegen die klassenhöhere DJK Teutonia St. Tönis fast die Überraschung. Dabei schien sich alles gegen den Gastgeber verschworen zu haben. Die verschärfte Personalsituation könnte die Mannschaft von Sebastian Pichura nun länger in Atem halten. Bereits nach zehn Minuten schied Sturmspitze Ferat Sari verletzungsbedingt aus, griff sich an den hinteren Oberschenkel. „Ich glaube, dass da etwas gerissen ist“, mutmaßte er beim vorzeitigen Gang in die Kabine. Dass auch Dauerrenner Yannik Wylezol vor der Pause etwas abbekam, war bitter. Er schleppte sich aber noch leicht humpelnd durch die Partie, in der später Luca Lilliu mit einer Muskelverletzung rausmusste. Wahnsinn!

Die Gäste entpuppten sich anfangs als die reifere Mannschaft, gingen nach einer halben Stunde verdient in Führung und legten nach knapp einer Stunde nach. Die halbe Miete? Nichts da. Der SV 09/35 wehrte sich, gab trotz des Personaldilemmas nicht auf und verkürzte durch Aleksandar Stanojevic auf 1:2 (73.). Sollte da noch etwas gehen? Ja, ja wirklich. Aydin Türksoy schoss den Landesligisten in die Verlängerung (84.). Eine tolle Moral. In der Verlängerung vergab Shogo Aikawa freistehend, danach machte St. Tönis alles klar (97./99./112.).

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

HSG-Spiel findet nicht statt
HSG-Spiel findet nicht statt
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft
Für einige Legenden wird´s schmerzhaft

Kommentare