Rollhockey

EM beginnt mit einer deutlichen Niederlage

Unter anderem Co-Trainer Markus Feldhoff (hinten, l.), Daniel Strieder (hinten, 4. v. l.) und Moritz Kreidewolf (vorne, 2. v. r.) von der IGR Remscheid gehören dem Kader der Nationalmannschaft an. Foto: DRIV
+
Unter anderem Co-Trainer Markus Feldhoff (hinten, l.), Daniel Strieder (hinten, 4. v. l.) und Moritz Kreidewolf (vorne, 2. v. r.) von der IGR Remscheid gehören dem Kader der Nationalmannschaft an.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Rollhockey: Daniel Strieder von der IGR steht beim 0:10 gegen Portugal auf dem Feld

Die deutsche Nationalmannschaft musste angesichts des Kräfteverhältnisses beim Start in die Rollhockey-Europameisterschaft von einer Niederlage ausgehen. Dass diese gegen Gastgeber Portugal mit 0:10 (0:3) sehr deftig ausfiel, war so aber nicht zwangsläufig eingeplant gewesen.

Nur eine Halbzeit lang konnte man die Hoffnung auf ein erträglicheres Ergebnis aufrecht erhalten, kam selbst auch zu einigen guten Chancen. Unter anderem scheiterte Daniel Strieder von der IGR Remscheid in einer Eins-gegen-Eins-Situation gegen den portugiesischen Weltklassetorhüter Angelo Girao (6.). Strieder hatte gleich in der Anfangsformation gestanden. Auch Vereinskollege Moritz Kreidewolf war für diese Partie in den Kader gerutscht. Der Torhüter nahm allerdings auf der Bank Platz.

Viel Zeit, sich über die Defizite Gedanken zu machen, blieb der Mannschaft aber nicht. Es geht bei der EM quasi im Tagesrhythmus weiter. Gegen den nächsten Gegner Andorra müssen unbedingt drei Zähler her. Das Team perfekt auf die Aufgabe vorzubereiten – dazu tragen unter anderem auch die Remscheider Markus Feldhoff als Co-Trainer und Thomas Ullrich als Delegationsleiter bei.

Unter dem Strich hat man es in Portugal sehr positiv angetroffen, hat immer wieder Rückzugsmöglichkeiten in ein Ferienhaus, welches das deutsche Team bewohnt. ad

Dazu auch: Rollhockey: IGR-Spieler nehmen an der EM teil

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

In der Bergstadt kehrt die Zuversicht wieder zurück
In der Bergstadt kehrt die Zuversicht wieder zurück
In der Bergstadt kehrt die Zuversicht wieder zurück
SV 09/35 bezwingt den FCR erneut
SV 09/35 bezwingt den FCR erneut
SV 09/35 bezwingt den FCR erneut
Niederrheinliga wird zur Farce
Niederrheinliga wird zur Farce
Adventskalender: Antonio Angelov glaubt an sich
Adventskalender: Antonio Angelov glaubt an sich
Adventskalender: Antonio Angelov glaubt an sich

Kommentare