Mein Blick auf die Woche im Sport

Eine Regeländerung scheitert an der Umsetzung

peter.kuhlendahl@rga.de
+
peter.kuhlendahl@rga.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Zwei Regeländerungen sollen den Handball schneller machen, die dritte Änderung den Torhüter schützen.

Kurz vor seinem 70. Geburtstag, den die Handball-Legende Heiner Brand in dieser Woche feierte, hat sich der Gummersbacher in einem Interview zu einer Regeländerung geäußert. Dabei ging es um die Einführung des siebten Feldspielers, den man jederzeit anstelle des Torhüters einwechseln kann. Brand betonte, es wäre ein großer Fehler von ihm gewesen, als Mitglied einer damaligen Kommission, dafür gestimmt zu haben. Das Spiel würde leiden und sei total statisch. Er plädiere dafür, die Regel wieder abzuschaffen.

Sein frommer Wunsch dürfte unerhört bleiben. Vielmehr wird sich auch Brand in der anstehenden Saison mit weiteren Regeländerungen auseinandersetzen müssen. Seit dem 1. Juli gibt es eine Änderung zum passiven Spiel, zur Anwurfzone und zum Kopftreffer.

Durch die ersten beiden Änderungen soll das Spiel schneller gemacht werden. Die dritte Regelanpassung soll die Gesundheit der Torhüter schützen. Trifft ein Spieler diesen in einer freien Wurfsituation am Kopf, kann er mit einer Zwei-Minuten-Strafe sanktioniert werden. Wenn die Unparteiischen während eines Angriffs Zeitspiel anzeigen, sind ab sofort nur noch vier statt bisher sechs Pässe erlaubt. Diese Regeländerungen gelten in allen Spiel- und Altersklassen.

Bei der Regel zur Anwurfzone sieht das anders aus. Die kommt zunächst nur in den Profiligen, der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga zum Einsatz. Der Grund ist, dass an der Mittellinie nun eine Anwurfzone, die einen Durchmesser von vier Metern hat, aufgetragen werden muss. Damit steht man beim Anwurf also schon in der Hälfte des Gegners.

So weit so gut. Offen bleibt indes, wann und wie Tausende von Hallen in Deutschland umgerüstet werden sollen. Der DHB schiebt diese Aufgabe den Landesverbänden zu. Und die dürften angesichts von Pandemiefolgen und Energiekrise derzeit andere Probleme haben. Erleben wird man die neue ganz schnelle Mitte in den Klassen unterhalb der 3. Liga in naher Zukunft also kaum.

TOP Mit welchem Engagement sich einige Fußball-A-Ligisten auf die neue Saison vorbereiten. Nachzulesen in der aktuellen Serie „Kreisliga A unter der Lupe“.

FLOP Pandemie und Sport. Das Testspiel der HGR-Handballer gegen Wuppertal am Samstag fällt aus. Im Lager des LTV gibt es Corona-Fälle.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Pommes“ war ganz eindeutig die Nummer eins bei der Nummer zwei
„Pommes“ war ganz eindeutig die Nummer eins bei der Nummer zwei
„Pommes“ war ganz eindeutig die Nummer eins bei der Nummer zwei
Geile Leute und geile Strecke sorgen für Spaß
Geile Leute und geile Strecke sorgen für Spaß
Geile Leute und geile Strecke sorgen für Spaß
Markus Pütz nimmt auf der BHC-Bank Platz
Markus Pütz nimmt auf der BHC-Bank Platz
Markus Pütz nimmt auf der BHC-Bank Platz
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen
Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen

Kommentare