Judo

Duo ist zurückgekehrt

JCW-Trainer Sven Dicke (r.) war mit dem Auftritt von Akbar Godev, Jonas Kalff und Silas Dörner (v.l.) sehr zufrieden.
+
JCW-Trainer Sven Dicke (r.) war mit dem Auftritt von Akbar Godev, Jonas Kalff und Silas Dörner (v.l.) sehr zufrieden.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

JCW bei der Bezirksmeisterschaft.

Nachdem sie dem Judo einige Zeit den Rücken gekehrt hatten, haben Silas Dörner und Jonas Kalff erneut Lust auf ihre Sportart und sind wieder für den JC Wermelskirchen im Einsatz. Am vergangenen Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften der Männer in Jülich auch gleich erfolgreich. Dörner holte sich in der Klasse bis 60 Kilogramm den Titel. Kalff (-73 kg) belegte in seiner Gewichtsklasse den siebten Platz. Hier war auch JCW-Judoka Akbar Godev im Einsatz, der Fünfter wurde. Am kommenden Wochenende ist das Trio wieder für den JC Wermelskirchen im Einsatz. In Köln wird in der Bezirksliga der Männer in Turnierform um Punkte gekämpft.

Erfolge feierte auch der JCW-Nachwuchs beim Bezirksturnier in Jülich. In der U15 holten Phil Cabecana, Hannah Glauner und Julius Glaser jeweils den Titel. In der U13 belegte Leopold Harms den zweiten und Valentina Pickard den dritten Platz. Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand in der U11 Nikita Pauli. Ron Trienjenjost freute sich über den zweiten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
Der WTV feiert ausgelassen den Derbysieg
VfL bietet Kiel trotz Niederlage die Stirn
VfL bietet Kiel trotz Niederlage die Stirn
VfL bietet Kiel trotz Niederlage die Stirn
Ex-FCR-Spieler Ernst Cebula sagt Tschüss
Ex-FCR-Spieler Ernst Cebula sagt Tschüss
Alle Spitzenteams zeigen sich äußerst torhungrig
Alle Spitzenteams zeigen sich äußerst torhungrig

Kommentare