Fußball

DTV verliert, aber scheint intakt

  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Dabringhauser TV gegen HSV Langenfeld. Trainersuche wird Montag konkreter.

-fab- In Spiel eins nach dem Rücktritt von Marco Menge als Trainer und Sportlicher Leiter gelang es dem Dabringhauser TV zwar nicht, den Negativlauf zu stoppen. Bei der 1:3 (0:1)-Auswärtsniederlage beim HSV Langenfeld präsentierte sich das Team aber keinesfalls wie ein fragiles Gebilde. „Die Mannschaft ist intakt“, bestätigte Abteilungsleiter Christian Tiede, der die Mannschaft coachte, das, was auch auf dem Platz zu sehen war.

Mängel offenbarte der DTV teilweise in Sachen Fitness und ganz extrem im Abschluss. Nur Melvin Najdanovic traf mit dem Schlusspfiff. Auf mehr Effizienz hofft man nun bei der Trainersuche, an diesem Montag kommen drei Kandidaten – Zeljko Nikolic? Werner Malischke? – zum Höferhof.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle

Kommentare