Fußball

Dabringhauser TV: Sorgenfalten nach dem 1:2

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

So lief das Spiel gegen VfL Benrath.

-ad- DTV-Trainer Patrick Grün hielt mit seiner Einschätzung nicht hinter dem Berg: „Wir haben verdient verloren.“

Das 1:2 (1:1) des Dabringhauser TV gegen den VfL Benrath war sicherlich nicht nötig, spiegelte Einsatz und Galligkeit aber korrekt wieder. Diesbezüglich hatten die Gäste mehr zu bieten. Ihnen kam ein früher Führungstreffer aus stark abseitsverdächtiger Position entgegen (17.), der von Maurizio Lo Pinto kurz vor der Halbzeitpause ausgeglichen wurde (44.). Der Torschütze hatte später Pech, schied mit dickem Knöchel aus.

Der Siegtreffer der Gäste fiel sieben Minuten vor dem Ende, als sich eine Hereingabe unglücklich ins Tor senkte. „Wir müssen das so hinnehmen, den Mund abwischen und weitermachen“, sagte Grün. Einfacher wird es nicht: Beim nächsten Mal fehlt der urlaubende Cedric Haldenwang.

VfB Marathon: Das ist vorerst der Tiefpunkt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Acar Sar ist nicht mehr DV-Coach
Acar Sar ist nicht mehr DV-Coach
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Je öller, je döller: Bader steht oben auf Podest
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Prioritäten sind sehr unterschiedlich
Michael Becker ist der Dauer(b)renner
Michael Becker ist der Dauer(b)renner
Michael Becker ist der Dauer(b)renner

Kommentare