Fußball

DTV: Menge tritt von seinen Ämtern zurück

Marco Menge hat sein Amt beim DTV niedergelegt.
+
Marco Menge hat sein Amt beim DTV niedergelegt.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Fußball: Bezirksligist braucht neuen Coach.

Nach dem 0:8-Debakel am vergangenen Samstag beim TSV Solingen war das Maß für Marco Menge endgültig voll. Der Trainer des Fußball-Bezirksligisten Dabringhauser TV hat seinen Rücktritt erklärt. „Es war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte“, erklärte Menge, der, weil ihm der Verein am Herzen liegt, durch seinen Schritt für einen positiven Impuls sorgen möchte. Menge: „Es geht nicht um Personen, sondern um den Verein. Ich hatte das Gefühl, die Jungs nicht mehr zu erreichen.“ Auch das Amt des Sportlichen Leiters bekleidet er nicht mehr.

„Da wir eng befreundet sind, kam sein Entschluss nicht aus heiterem Himmel“, sagt Kevin Becker, der stellvertretende Abteilungsleiter. Zudem habe er größtes Verständnis für den Schritt. Im Laufe der Woche werden sich die Verantwortlichen nun zusammensetzen und beraten, wie es weitergeht. Sicher ist bereits, dass die von Menge zusammengestellte Mannschaft weiter komplett zur Verfügung steht. pk

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
WTV II kassiert Knockout im Kellerduell
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle

Kommentare