Fußball

Dreimal Rot ist zu viel

BV Burscheid verliert in Bezirksliga.

In dreifacher Unterzahl lassen sich Fußballspiele eher schwierig gewinnen. Der BV Burscheid kassierte im Nachholspiel gegen den SV Bayer Wuppertal eine 1:3 (0:1)-Niederlage. Die halt maßgeblich mit drei roten Karten zu tun hatte, welche der Gastgeber nach dem Seitenwechsel kassierte. Den Rückstand (40.) hatte Cengiz Cetin (59.) ausgeglichen. Zu dem Zeitpunkt waren Markos Fameliaris und Serkan Özkan nach grobem Foulspiel beziehungsweise Tätlichkeit schon des Feldes verwiesen worden (52./53.). „Ich hatte nach den letzten Spielen gedacht, dass wir nicht weiter sinken können“, gab Trainer Yakup Karakus zu. „Ich bin eines Besseren belehrt worden.“ In der Schlussphase sah auch Basti Kratz noch Rot – diese Entscheidung war aber umstritten. Karakus: „Ich werde nicht aufgeben.“ -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nummer 1: Er ist ihre, sie ist seine
Nummer 1: Er ist ihre, sie ist seine
Nummer 1: Er ist ihre, sie ist seine
Hückeswagener gehen mit großem Respekt ins Derby
Hückeswagener gehen mit großem Respekt ins Derby
Hückeswagener gehen mit großem Respekt ins Derby
HSG bündelt die Kräfte
HSG bündelt die Kräfte
Panther II in Schwung
Panther II in Schwung

Kommentare