Schwimmen

Die SG holt sich im Trainingslager den Feinschliff

Hoch die Hände – das Trainingslager der SG Remscheid vor den Toren von Aachen in den Osterferien ist am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen. Foto: SG RS
+
Hoch die Hände – das Trainingslager der SG Remscheid vor den Toren von Aachen in den Osterferien ist am vergangenen Sonntag zu Ende gegangen.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Am nächsten Wochenende findet in Krefeld die Verbandsmeisterschaft statt.

Von Peter Kuhlendahl

Remscheid. Schlag auf Schlag geht es für die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Remscheid in den kommenden Wochen. Am nächsten Wochenende stehen die Verbandsmeisterschaften in Krefeld auf dem Programm. Eine Woche später am 7. und 8. Mai geht es zur NRW-Meisterschaft in Dortmund. Und da gibt dann auch die letzte Möglichkeit, sich noch für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu qualifizieren. Die finden vom 24. bis 28 Mai in Berlin statt.

Um sich für die ersten Aufgaben den letzten Feinschliff zu holen, fand bis zum vergangenen Sonntag ein umfangreiches Trainingslager mit der neuen Cheftrainerin Sandra Kappe statt. Mit sieben Aktiven aus der 1. Mannschaft hatte sie sich am Karfreitag auf den Weg in die NRW-Schwimmsportschule nach Übach-Palenberg, die vor den Toren von Aachen liegt, gemacht.

22 Aktive haben zahlreiche Einheiten absolviert

Gebucht hatte Sandra Kappe die Plätze bereits im vergangenen Jahr. Damals noch für ihren Ex-Verein in Wuppertal, der sich dann vom Leistungssport verabschiedet hatte. In der Schwimmsportschule stand für die Aktiven nicht nur ein Schwimmbad mit einer 25-Meter-Bahn, sondern auch noch eine Wellnessoase mit einer Finnischen Sauna zur Verfügung. Außerdem gab es eine große Turnhalle und eine Kletterwand. Langeweile kam deshalb sowohl bei der 1. Mannschaft als auch beim restlichen Team nicht auf, das am Dienstag nach Ostern anreiste. Insgesamt waren 22 Aktive im Alter zwischen neun und 18 Jahren vor Ort.

An den Tagen, an denen es drei Wassereinheiten gab, begann das Training morgens um 6 Uhr. Je nach Anreise wurden zwischen elf und 22 Einheiten im Wasser absolviert. Zusätzlich fanden täglich noch zwei Landeinheiten statt. Hier ging es um Kraft- und Sprungeinheiten. Aber auch das mentale Training kam nicht zu kurz. Mit einem Grillabend am Samstag gingen die anstrengenden Tage zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Born II landet klaren Sieg
Born II landet klaren Sieg
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest
Erster Gedanke gilt dem Gartenfest

Kommentare