Handball 3. Liga

Die Panther und die schönen Personalien

Jan und Timo Blum (v.l.) von den Bergischen Panthern. Sie bildeten teilweise die Flügelzange des Drittligisten.
+
Jan und Timo Blum (v.l.) von den Bergischen Panthern. Sie bildeten teilweise die Flügelzange des Drittligisten.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Handball-Drittligist absolviert erste Testspiele und probiert Dinge aus.

Drei Tage harte Arbeit, manch positive Erkenntnis und viel Spaß – so kompakt lässt sich das Trainingslager der Bergischen Panther inklusive zweier Testspiele zusammenfassen.

Der Handball-Drittligist ist in der Vorbereitung auf einem guten Weg. Nicht nur wegen der Testspiele gegen den Ligarivalen ASV Hamm-Westfalen II und den Oberligisten TuS Bommern, die wie erwartet klar mit 41:23 (19:16) beziehungsweise mit 35:26 (20:12) bezwungen wurden und von enormem Tempo geprägt waren.

Es sind gerade auch schöne Personalien, die sich in das Gesamtgefüge einpassen. Wie vor allem die des Jan Blum. Ein Jahr lang war der Rechtsaußen verletzt, konnte sein Team wegen einer langwierigen Blessur am Arm nicht unterstützen. Nun feierte er gegen die ersatzgeschwächten Hammer sein Comeback und konnte sich während der insgesamt 20 Minuten sogar in die Torschützenliste eintragen.

Dass ausgerechnet der „gefürchtete“ 40. Treffer auf sein Konto ging, wird zu verkraften sein. „Das gibt einen Kasten Bier für die Jungs“, sagte der Linkshänder, dem die Freude über seine Rückkehr anzumerken war. Allerdings gab er auch zu: „Es wird noch einige Zeit dauern, bis ich wieder die frühere Form erreiche.“ Zeit, welche ihm Trainer Marcel Mutz geben wird: „Wir sind sehr froh, dass Jan wieder bei uns ist.“
Mehr RGA-Lokalsport finden Sie hier.

Vielleicht der schönste Moment am Samstag: Zeitweise stand Jan Blum gemeinsam mit seinem Bruder Timo Blum auf dem Feld, bildete mit ihm die Flügelzange.

Und sonst? Überraschend am Kreis fand sich der halblinke Neuzugang Bjarne Steinhaus wieder. Mutz erklärt: „Er hat sich ein wenig an der Schulter verletzt. Da wollten wir kein Risiko eingehen.“

Ein interessanter Spieler fand sich auf Halbrechts wieder. Jan Micus spielt normalerweise für den Verbandsligisten LTV Wuppertal II, hilft bei den Panthern bis zum Saisonstart mit einem Gastspielrecht aus. Für die Saison 2023/2024 könnte eine Verpflichtung durchaus eine Option werden. „Er bringt sich gut ein“, sagt Manager Frank Lorenzet, der die Kontakte geknüpft hatte.

Zu den Spielführern wurden von der Mannschaft Justus Ueberholz und Max Weiß (Stellvertreter) gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Karakus tritt zurück
Karakus tritt zurück
Karakus tritt zurück
VIP-Tickets für Spiel des BHC zu gewinnen
VIP-Tickets für Spiel des BHC zu gewinnen
VIP-Tickets für Spiel des BHC zu gewinnen
BV Burscheid: Erstes Spiel nach Rücktritt von Trainer Yakup Karakus
BV Burscheid: Erstes Spiel nach Rücktritt von Trainer Yakup Karakus
BV Burscheid: Erstes Spiel nach Rücktritt von Trainer Yakup Karakus
Nächste Saison sollen vier Titel her
Nächste Saison sollen vier Titel her
Nächste Saison sollen vier Titel her

Kommentare