Handball

Die HG Remscheid muss in der Regionalliga sehr früh aufstehen

HGR-Spieler Florian Hinkelmann fällt aktuell aus. Foto: Michael Sieber
+
HGR-Spieler Florian Hinkelmann fällt aktuell aus.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

In Dinslaken wird am Sonntag um 11.15 Uhr angepfiffen.

Von Andreas Dach

Stand jetzt: Es wird gespielt! Mit einer dicken Betonung auf dem jetzt. In Coronazeiten gleicht die Ankündigung von Meisterschaftsspielen einem Vabanquespiel. Das gilt auch für das der HG Remscheid, die am Sonntag um 11.15 Uhr beim MTV Dinslaken ran muss. „Bisher sieht es so aus, dass wir spielen werden“, sagt HGR-Trainer Alexander Zapf. Niemand hofft, dass sich daran etwas ändern wird. Möglich ist dies aber angesichts der pandemischen Lage jederzeit.

Wichtig. dass die Kommunikation zwischen beiden Handball-Regionalligisten gut ist. Man hat sich darauf geeinigt, dass sich jeder Spieler vor jedem Training testen lässt und auch am Samstag noch einmal. Bleiben die Ergebnisse negativ, wird am Sonntag gespielt. Bei nur einem einzigen positiven Testergebnis – egal auf welcher Seite – erfolgt eine Absage. Das haben der MTV und die HGR so abgesprochen. Abwarten also. Und hoffen. „Wir haben richtig Bock auf das Spiel“, stellt Alexander Zapf heraus. Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Trainingsmöglichkeiten für die HGR waren beziehungsweise sind in dieser Woche gut, aber längst nicht ideal. Dreimal ist man in der Sporthalle Lüttringhausen zusammengekommen, allerdings nur auf einem halben Spielfeld. Wodurch die Inhalte sich zwangsläufig verändern mussten. „Wir haben viel gruppentaktisch gearbeitet“, berichtet Zapf. „Und etwas für die Fitness getan.“

Luciano und Schön werden am Sonntag dabei sein

Dominic Luciano und Sebastian Schön waren in diesen Tagen angeschlagen, dürften am Sonntag aber spielen. Das gilt auch für Kaan Taymaz, der wegen einer Fortbildung im Training nicht mitmischen konnte. Gar kein Thema werden Felix Handschke und Florian Hinkelmann sein, die aus gesundheitlichen Gründen länger fehlen.

Und Dinslaken? Was ist vom MTV zu erwarten? „Es ist eins der unangenehmsten Auswärtsspiele“, findet Zapf. Was mit der frühen Anwurfzeit zu tun hat. Aber auch mit einem Gegner, der sich gefunden hat. Siege gegen Neuss und Langenfeld sind aussagekräftig, gegen Korschenbroich verlor man äußerst knapp.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mettlers Mission ist beendet
Mettlers Mission ist beendet
Mettlers Mission ist beendet
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Handball: Nachholspiele der Woche
Handball: Nachholspiele der Woche
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt

Kommentare