Mein Blick auf die Woche im Sport in Remscheid

Die Frage lautet: Ist das eher Witz oder Skandal?

andreas.dach@rga.de
+
andreas.dach@rga.de

Der VfB Marathon kann seinen Platz in der Bezirksliga so gut wie vergessen. Für RGA-Sportredakteur Andreas Dach kommt das Urteil zu spät.

Remscheid. Es geht gar nicht so sehr um das Urteil selbst. Auch wenn man bestimmt emotional darüber diskutieren kann, warum plötzlich ein Schiedsrichter zum Sündenbock herangezogen wird, um eigene Versäumnisse zu übertünchen.

Es geht unverändert in erster Linie um den Zeitpunkt, zu welchem das Verbandssportgericht eine Entscheidung getroffen hat, welche den VfB Marathon bis ins Mark trifft. Der Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga ist in weite Ferne gerückt, nachdem am Dienstagabend darüber befunden wurde, die Partie zwischen dem SV Union Velbert und dem SC Frintrop 05/21 neu anzusetzen. Dass die Velberter am Sonntag um 15 Uhr gegen ein Team gewinnen, das dann bestenfalls noch aus Spielern der 2. und 3. Mannschaft besteht – daran gibt es keinen Zweifel. Und dann ist der VfB weg. Zurück in den Niederungen des Kreises.
Der VfB Marathon wog sich Anfang Juni schon sicher in der Bezirksliga: Bezirksliga: Marathon und Ayyildiz bleiben drin und können jubeln, Dhünn steigt ab.

Warum das ein Witz ist, wahrscheinlich sogar ein Skandal? Na, weil es genug Zeit seit dem Einspruch der Velberter (16. April) gegeben hatte, die Kuh vom Eis zu bekommen. Eine Entscheidung irgendwann Mitte Mai – dann hätten alle gewusst, woran sie sind. Und hätten die Dinge auf sportlichem Weg regeln können. Jetzt ist der VfB macht- und fassungslos.

Mit fairem Wettbewerb hat diese Posse nichts zu tun. Bei den Verantwortlichen des Sportgerichts hat man diverse Gründe angeführt, weshalb man erst so spät tagen konnte. Die Unterlagen der Bezirksspruchkammer seien erst Anfang Mai eingegangen. Man habe noch Papiere nachfordern müssen und krank seien auch noch Kollegen gewesen. Mag alles sein. Trotzdem vermisst man jegliches Gefühl für den Sport und die Menschen, die ihn betreiben.

Man hat sich alleine auf Velbert und Frintrop konzentriert, nicht nach links und nicht nach rechts geguckt. Und gibt dem Schiri den Schwarzen Peter, weil er nicht alle Möglichkeiten ausgereizt habe, die wegen Tumulten von auf den Platz gelaufenen Zuschauern abgebrochene Partie doch noch zu Ende zu führen. Der VfB hat nun den Antrag auf Aufstockung der Liga eingereicht. Darüber wird der FVN Ende Juni/Anfang Juli befinden. Man darf sehr gespannt sein.

TOP: Der VfB gibt sich nicht auf.

FLOP: Wie soll der VfB seriös die Saison planen?

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

BV Burscheid: Erstes Spiel nach Rücktritt von Trainer Yakup Karakus
BV Burscheid: Erstes Spiel nach Rücktritt von Trainer Yakup Karakus
BV Burscheid: Erstes Spiel nach Rücktritt von Trainer Yakup Karakus
Sieg im Spitzenspiel: Panther steigern sich
Sieg im Spitzenspiel: Panther steigern sich
Sieg im Spitzenspiel: Panther steigern sich
FCR erwartet Duell auf hohem Niveau
FCR erwartet Duell auf hohem Niveau
FCR erwartet Duell auf hohem Niveau
BHC verstärkt sich erheblich im Rückraum
BHC verstärkt sich erheblich im Rückraum
BHC verstärkt sich erheblich im Rückraum

Kommentare