Die Woche im Sport

Die ersehnte Spiel-Normalität nicht aufs Spiel setzen

fabian.herzog@rga.de
+
fabian.herzog@rga.de
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Vor einem Jahr war die Situation ähnlich.

Die Fußballspielzeit läuft seit einigen Wochen, die der Footballer ebenfalls. Handballer, Tischtennis-, und Rollhockeyspieler sowie viele andere Sportarten stehen in den Startlöchern. Bei den Tennisvereinen ist schon das Ende der Medensaison erreicht oder absehbar. Es hat schon etwas von sportlicher Normalität, die sich da im Spätsommer 2021 mehr und mehr abzeichnet. Eine Normalität, nach der sich alle coronabedingt so lange gesehnt haben.

Wobei: Vor einem Jahr waren wir ja noch in einer ähnlichen Situation. Klar, damals gab es noch keinen Impfstoff. Dennoch ist sie vergleichbar. Auch aktuell entwickeln sich die Zahlen in die falsche Richtung – und auch die Lage in den Krankenhäusern. Über Gründe und Maßnahmen kann man diskutieren und unterschiedlicher Meinung sein. Doch bezogen auf den Sport bekommt man von Woche zu Woche mehr das Gefühl, dass viele Aktive wieder alles aufs Spiel setzen. In dem sie so tun, als gäbe es Corona nicht mehr.

Es ist ein gutes und verdammt wichtiges Zeichen, dass der Trainings- und Spielbetrieb trotz der Inzidenz weit über 100 fortgesetzt werden kann. Erwiesenermaßen finden die Infektionen auch nicht auf dem Spielfeld statt. Aber warum wird vorher oder nachher so wenig Wert auf das Einhalten der Abstands- und Hygieneregeln gelegt? Muss es in Zeiten der Pandemie Mannschaftsabende geben? Müssen alle Mitglieder eines Teams aus derselben Flasche trinken? Nicht falsch verstehen: Wer die 3G-Regel beachtet oder sich sonst coronakonform verhält, braucht sich nicht angesprochen zu fühlen. Alle anderen sollten sich zumindest hinterfragen, ob sie alles dafür tun, die ersehnte Normalität nicht zu gefährden.

TOP: Bundesliga-Sportkeglerinnen des RSV Samo starten in die Saison.

FLOP: Sich das Gegrillte der HSG Rade/Herbeck für die Flutopfer entgehen zu lassen. Am Samstag von 9.15 bis 13 Uhr auf dem Marktplatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Neuer RGA-Sport-Newsletter: Jetzt anmelden und nichts mehr verpassen
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Beim FCR lichtet sich das Lazarett
Borner B-Jugend will Fortunas Nachwuchs ärgern
Borner B-Jugend will Fortunas Nachwuchs ärgern
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß
Die Vorfreude auf das Sportwochenende ist sehr groß

Kommentare