Mein Blick auf die Woche im Sport

Die Erinnerungen sollte man immer wachhalten

andreas.dach@rga.de
+
andreas.dach@rga.de

Die Zeit vergeht rasend schnell. Und doch sind die Erinnerungen bei manch einem noch präsent. So sehr, als seien die Spiele gegen den TuS Schloss Neuhaus, gegen Tennis Borussia Berlin und gegen Arminia Hannover erst gestern gewesen.

Bestenfalls vorgestern. Dabei war es in Wirklichkeit der Juni 1982, als der BV 08 Lüttringhausen in die 2. Fußball-Bundesliga aufstieg und eine ganze Stadt danach verrückt spielte. Vor genau 40 Jahren. Mitte Juni. Lange her. Und doch so nah. Ach, was war das schön.

Waren Sie vielleicht beim Auftakt der Aufstiegsrunde gegen Schloss Neuhaus dabei? Dann haben Sie zu den 8000 Zuschauern gehört, die im Stadion Reinshagen einen 3:1-Sieg gefeiert haben? Ja, richtig gelesen: 8000 Fußballfans waren in den Westen Remscheids geströmt. Norbert Sobbe, Lothar Steinhauer und Klaus-Dieter Czizewski waren seinerzeit die Torschützen gewesen.

Weiter ging es in Berlin. Zu den 15 000 Zuschauern gehörten auch 2000 Remscheider. Sie wurden für die 600 Kilometer weite Anreise per Bus, Bahn oder Flugzeug mit einem triumphalen 5:0 (1:0)-Sieg bei Tennis Borussia belohnt. Diesmal trafen Jürgen Berghaus, Lothar Steinhauer, Michael Brühl, Peter Langer und Klaus-Dieter Czizewski. Und das bei Temperaturen von über 35 Grad in dem Glutkessel.

Blieb noch der Schlusspunkt ¬ das 5:1 (3:0) gegen Arminia Hannover auf neutralem Platz in Münster. Zweimal Peter Langer, Norbert Sobbe, Lothar Steinhauer und Herbert Bals schossen den BVL in die 2. Bundesliga. Über 2000 Zuschauer kamen danach auf den Remscheider Rathausplatz, um ihre „Helden“ dort zu feiern, die vom Balkon winkten. Was störte da schon der bergische Dauerregen . . .

Warum wir das an dieser Stelle noch einmal so ausführlich darstellen? Weil wir nicht nur im Jetzt leben und die (Sport-)Geschichte ein essenzieller Teil unseres Lebens ist. Es war der Beginn dreier Remscheider Fußball-Märchen. Dreimal stiegen die Fußballer in die zweithöchste deutsche Spielklasse auf. 1987 noch einmal als BVL 08 Remscheid und 1991 als FC Remscheid. Gänsehautmomente für die Ewigkeit.

Alle, die daran auf unterschiedlichen Ebenen mitgewirkt haben, können stolz darauf sein. Einige leben leider schon nicht mehr. Man denke beispielsweise an Detlef Pirsig, den zweimaligen Aufstiegstrainer. Oder Jürgen Guardiera, den Schatzmeister. Wir werden nicht müde werden, solche Momente der Vergangenheit hervorzuheben. Das ist ein Versprechen.

TOP Lenneper Handballerinnen sind Deutscher Meister.

FLOP Für „unsere“ Fußballteams in Landes- und Bezirksliga geht´s im Finale der Saison nur gegen den Abstieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Prüfung bestanden – weiter geht es
Prüfung bestanden – weiter geht es
Prüfung bestanden – weiter geht es
Rade siegt wieder in der Achterbahn
Rade siegt wieder in der Achterbahn
DTV-Aufholjagd wird nicht belohnt
DTV-Aufholjagd wird nicht belohnt
Panther landen Befreiungsschlag
Panther landen Befreiungsschlag

Kommentare