Die Woche im Sport von Peter Kuhlendahl

Die Clubs sehnen trotz toller Ideen die Normalität herbei

peter.kuhlendahl@rga.de
+
peter.kuhlendahl@rga.de
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Not macht erfinderisch. Wobei man das Wörtchen Not in den Zeiten der Pandemie an vielen anderen Stellen viel treffender anwenden kann und sollte.

Dennoch: Alle Sportvereine befinden sich seit Monaten, ja sogar – wenn man das überschaubare Zeitfenster im Spätsommer und Frühherbst vergangenen Jahres mal außer Acht lässt – seit weit mehr als einem Jahr im Ausnahmezustand. Corona hat das Vereinsleben komplett in die Knie gezwungen.

Darunter leiden alle: die vielen Ehrenamtler und auch hauptberuflich Angestellten, die hinter den Kulissen der Clubs wirbeln. Aber auch die Übungsleiterinnen und -leiter, die mit ihrer Arbeit den Laden im wahrsten Wortsinn in Schwung halten. Und gemeinsam haben Sie mit vielen Ideen dafür gesorgt, dass ihr wichtigstes Gut – die Mitglieder – irgendwie in Bewegung bleiben konnten.

Als einer der ersten Vereine bot der TV Frisch Auf Lennep im Frühjahr 2020 kurz nach Ostern Online-Kurse an. Dabei war den Verantwortlichen wichtig, nicht auf Angebote aus dem Internet zu verweisen, die Anleitungen quasi aus der Konserve liefern. Es war den Lennepern ein Anliegen, ihre Aktiven direkt und live ansprechen zu können. Kleine Small Talks vor und nach den Übungen natürlich inbegriffen. Überrascht war der Club, wie gut das Angebot insbesondere bei der älteren Generation ankam, und freute sich darüber, dass nur wenige Scheu davor hatten, sich der nicht nur für sie neuen Technik zu widmen und sie anzunehmen.

Ähnliche Erfahrungen dürften auch alle anderen Vereine in der Region gemacht haben, die viele Ideen umgesetzt haben. Dennoch, bei einer Sache dürften sich auch alle noch mehr einig sein: Es geht nichts über den direkten Kontakt mit den Mitgliedern. Egal in welchem Alter die sind. Ob der Nachwuchs bei seinen ersten sportlichen Schritten oder die reifere Generation. Und alle sehnen herbei, wenn die Hallen und die Übungsräume endlich wieder uneingeschränkt genutzt werden können.

TOP Die Wermelskirchenerin Marike Steinacker steuert mit dem Diskus die Olympischen Spiele in Tokio an. Die Norm hat sie bereits geknackt.

FLOP Die Wettervorhersage für das lange Pfingstwochenende. Da macht selbst das eingeschränkte Sportangebot unter freiem Himmel keinen Spaß.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Nick Salpetro wechselt doch nicht zum DTV
Nick Salpetro wechselt doch nicht zum DTV
Nick Salpetro wechselt doch nicht zum DTV
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Die Panther nehmen die Jugendarbeit vermehrt in den Fokus
Der FC Remscheid stellt sich für die Zukunft auf
Der FC Remscheid stellt sich für die Zukunft auf
Der FC Remscheid stellt sich für die Zukunft auf

Kommentare