Fußball

Dhünner wollen Blutkrebs die rote Karte zeigen

Nicklas Jurzitza hofft auf viele neue potenzielle Spender.
+
Nicklas Jurzitza hofft auf viele neue potenzielle Spender.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Fußballer Nicklas Jurzitza hat mit seinem Verein eine DKMS-Registrierungsaktion organisiert

Von Fabian Herzog

Der SSV Dhünn hat einen bemerkenswerten Termin organisiert: Am kommenden Samstag führt er zwischen 10 und 15 Uhr am Sportplatz Staelsmühle eine Registrierungsaktion der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) durch. Sie haben diese maßgeblich initiiert. Wie kam es dazu?

Nicklas Jurzitza: Ich selbst bin seit zehn Jahren als potenzieller Spender registriert. Dadurch wurde ich auf die DKMS-Kampagne „Fußballhelden – gemeinsam Blutkrebs ins Aus kicken“ aufmerksam, bei der Vereine dazu aufgerufen werden, eine solche Registrierungsaktion durchzuführen. Und da mir als Krankenpfleger das Thema sehr wichtig ist, habe ich bei meinem Verein in 1. und 2. Mannschaft nachgefragt, ob das nicht auch etwas für uns wäre.

Und wie fielen die Reaktionen aus?

Jurzitza: Die Resonanz war super. Alle haben sich dafür ausgesprochen und 1000 Mal bei mir bedankt, dass ich mir das Thema auf die Fahne geschrieben habe.

Wie wird der Samstag ablaufen? Und mit welchem Andrang rechnen Sie?

Jurzitza: Im Vorfeld haben sich leider nur 30 bis 40 Personen angemeldet. Da hatte ich mir ein bisschen mehr erhofft. Aber unterm Strich ist ja jeder wichtig. Ich hätte das auch für nur zwei oder drei neue Registrierungen gemacht. Und wir hoffen natürlich darauf, dass der ein oder andere spontan den Weg zur Staelsmühle finden wird. Eingebettet ist die Aktion in unseren Jugendspieltag, wo sich vielleicht auch noch weitere Interessierte kurzfristig zum Mitmachen entscheiden. Wir haben jedenfalls genug Registrierungssets bestellt.

Braucht es medizinisches Personal, um die Aktion durchzuführen?

Jurzitza: Nein. Wir, also ein SSV-Team von vier bis sechs Leuten, haben von der DKMS einen Leitfaden geschickt bekommen, wie das Ganze ablaufen sollte. Es wird am Platz drei Bereiche geben: einen, wo Rückfragen geklärt werden, einen zum Thema Datenschutz und den dritten, wo die Menschen sich selbst registrieren, indem sie ein Stäbchen 30 Sekunden in der Wangenschleimhaut reiben. Das nehmen wir dann in Empfang und schicken es zur DKMS.

Gibt es Voraussetzungen, die seitens der Teilnehmer am Samstag zu erfüllen sind?

Jurzitza: Sie müssen zwischen 17 und 55 Jahren alt und gesund sein. Was Letzteres in diesem Fall genau bedeutet, darüber kann man sich auf der Internetseite www.dkms.de informieren.

Zur Person

Nicklas Jurzitza wurde am 17. September 1992 in Hückeswagen geboren. Fußballerisch beim VfL Lennep großgeworden, landete er über der SV 09/35 Wermelskirchen und den FCR beim Dabringhauser TV, wo er eine Zeit lang Spielertrainer der Zweiten war. Seit 2021 spielt er beim SSV Dhünn II.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sie möchte nur nicht Letzte werden
Sie möchte nur nicht Letzte werden
Sie möchte nur nicht Letzte werden
Jan Delkeskamp glänzt als Organisator
Jan Delkeskamp glänzt als Organisator
Jan Delkeskamp glänzt als Organisator
Tennisgröße Andrew Lux kennt die Sonne und den Schatten
Tennisgröße Andrew Lux kennt die Sonne und den Schatten
Tennisgröße Andrew Lux kennt die Sonne und den Schatten
Leichtathletik: Lara Christiansen
Leichtathletik: Lara Christiansen
Leichtathletik: Lara Christiansen

Kommentare