Blick über den Zaun

DHB-Pokal: Der VfL ist eine Runde weiter

BHC ist raus

Der VfL Gummersbach darf ´vom Einzug ins Final Four des DHB-Pokals träumen. Wie schon in der vergangenen Saison erreichte die Mannschaft von Gudjon Valur Sigurdsson zunächst einmal das Viertelfinale des Wettbewerbs – durch einen mit Ausnahme der Anfangsphase ungefährdeten 34:31 (16:14)-Erfolg beim Bundesligarivalen ASV Hamm-Westfalen. Alle fiebern nun gespannt der Auslosung der Runde der letzten acht Teams entgegen und hoffen auf ein machbares Los. In Hamm verpennte man die Anfangsphase, lag mit 3:7 und 5:10 zurück. Danach lief der VfL-Motor aber warm.

Chancenlos war hingegen der Bergische HC, der beim amtierenden Deutschen Meister SC Magdeburg mit 31:43 (16:22) unter die Räder und in keiner Phase für eine insgeheim erhoffte Überraschung in Frage kam. Jeder noch so kleine Fehler wurde bestraft – nur bis zum 6:6 ließ sich das kompensieren. In der Folge stimmt zwar die Angriffsleistung, aber defensiv war man gegen die Wucht der Ostdeutschen schlicht überfordert. In der Schlussphase ging der BHC regelrecht auf dem Zahnfleisch, versuchte die Begegnung mit Anstand über die Runden zu bringen. Das gelang. Traurig ist man trotzdem. -ad-

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Zurück: Als Schiri und als Torhüter
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Max Conzen wechselt zur HG Remscheid
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Hastener TV trennt sich von Markus Prentzel
Niederrheinpokal: Borner jubeln doppelt
Niederrheinpokal: Borner jubeln doppelt

Kommentare