Fußball

Dezimierte Rader erkämpfen sich Punkt

Titus Hoffmann brachte den SC 08 in Führung. Foto: Jakob Siebeneiker
+
Titus Hoffmann brachte den SC 08 in Führung.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Eine Achterbahn der Gefühle erlebte der SC 08 Rade beim 2:2 (2:0) gegen Germania Wuppertal.

Sah man nach einer Viertelstunde schon fast wie der Sieger aus, musste man 20 Minuten vor dem Ende die vierte Niederlage im vierten Spiel befürchten. Doch diese verhinderte die Mannschaft in Abwesenheit ihres Trainer Zdenko Kosanovic, der sich in den Urlaub verabschiedet hat.

Titus Hoffmann brachte die Rader früh per Foulelfmeter in Führung (5.), kurze Zeit später erhöhte Philipp Andreas auf 2:0 (13.). „Wir hätten sogar 3:0 in Front liegen können“, analysierte Frank Dombrowski, der SC-08-Vorsitzende. Innerhalb von drei Minuten glichen die Gäste stattdessen nach der Pause aus (50./53.) und hatten das Momentum spätestens nach der gelb-roten Karte gegen Doriano Fischer (69.) auf ihrer Seite. Doch die Hausherren hielten dagegen und holten sich ihren ersten Saisonpunkt. -fab-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

44 Jahre: Der Samstag wird „Haupt“sache
44 Jahre: Der Samstag wird „Haupt“sache
Heimweh kommt nur an Karneval auf
Heimweh kommt nur an Karneval auf
Heimweh kommt nur an Karneval auf
Fußball
Fußball
Fußball

Kommentare