Handball

Derbys stehen im Mittelpunkt

Die HSG Radevormwald/Herbeck hat sich vorgenommen, die 3. Mannschaft der Panther im Derby zu bezwingen.
+
Die HSG Radevormwald/Herbeck hat sich vorgenommen, die 3. Mannschaft der Panther im Derby zu bezwingen.

Landesliga: ATV will Siegesserie ausbauen.

Von Lars Hepp

HSG Radevormwald/Herbeck – Bergische Panther III (Sa., 18 Uhr, Sporthalle Hermannstraße). Die Gastgeber haben ein klares Ziel: „In jedem Fall wollen wir das Heimspiel gewinnen und den Blick in der Tabelle wieder weiter nach oben richten“, sagt HSG-Coach Björn Frank, der allerdings aus personeller Sicht noch rätselt, wer überhaupt zur Verfügung steht. Beim Gegner ist die Stimmung nach dem jüngsten Remis gegen den Tabellendritten Unitas Haan II gut. Bitter war allerdings die schwere Schulterverletzung von Simon Hain, der für längere Zeit ausfallen wird. „Wir haben jetzt seit vier Spielen nicht mehr verloren. Wir rechnen wir uns einiges aus“, erklärt Teamsprecher Angelos Romas.

Bergischer HC III – Wermels-kirchener TV (Sa., 19 Uhr). Nur ein mageres Pünktchen aus den vergangenen drei Partien sind für die Wermelskirchener zu wenig, um ganz nah an der Tabellenspitze dranzubleiben. „Deswegen müssen wir jetzt unbedingt die Zähler holen, um den Abstand nicht zu groß werden zu lassen“, sagt Trainer Jacek Krajnik. Mit einer engagierten Abwehrleistung und gut aufgelegten Torhütern will der WTV den Grundstein für den angepeilten fünften Saisonsieg legen. Die verletzten Thore Zimmer und Joshua Dahm müssen ebenso ersetzt werden wie die privat verhinderten Fabian Kowalke und Lutz Knürenhaus.

HC BSdL – HG Remscheid II (So., 13 Uhr, Sporthalle Neuenkamp). Der Respekt voreinander ist groß, beide Trainer sprechen in den höchsten Tönen vom Kontrahenten. „Wir wollen wieder über die komplette Spieldauer eine gute und aggressive Abwehr stellen. Gelingt uns das, dann steigen auch die Siegchancen für mein Team“, sagt HGR II-Trainer Fabian Flüß, der auf den kranken Chris Pfeiffer sowie die verletzten Torsten Wittmaack und David Ruß verzichten muss. Obendrein fehlt Nils Jungjohann aus beruflichen Gründen. Beim HC kann Coach Björn Sichelschmidt nicht auf Urlauber Tobias Söhnchen, Sven Hopp (krank) und Philipp Heppner (Wade) setzen. In Timo Hädrich kehrt eine wichtige Kraft in den Kader zurück.

ATV Hückeswagen – Wald-Merscheider TV (So., 19 Uhr, Sporthalle Brunsbachtal). Auf der Erfolgswelle bewegt sich der ATV, der seine beeindruckende Serie auf 9:1-Punkte ausgebaut hat. Belohnung für die von Jens Greffin trainierte Mannschaft ist der fünfte Tabellenplatz. Von dieser Momentaufnahme will sich aber niemand blenden lassen, bereits jetzt steht die nächste wichtige Begegnung an. Mit dem Gast aus Solingen kommt ein direkter Konkurrent. „Die sind gut besetzt und hatten zuletzt auch richtig gute Ergebnisse. Ich hoffe, dass wir unseren Schwung mitnehmen können“, betont Greffin, der auf eine Rückkehr von Allrounder Daniel Bangert hofft. Wichtig: Aus Brandschutzgründen sind weiter keine Fans in der Halle erlaubt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sehnke-Geschwister: An der Sengbach erteilt sie ihm eine Lektion
Sehnke-Geschwister: An der Sengbach erteilt sie ihm eine Lektion
Sehnke-Geschwister: An der Sengbach erteilt sie ihm eine Lektion
Larus Thiel ist bereit für die DM in Berlin
Larus Thiel ist bereit für die DM in Berlin
Larus Thiel ist bereit für die DM in Berlin

Kommentare