Fußball

Der WSV dreht in Unterzahl auf

Solche vollen Ränge, wie hier auf der Nordtribüne, wünscht sich der WSV mal wieder im Stadion am Zoo. Foto: Andreas Dach
+
Solche vollen Ränge, wie hier auf der Nordtribüne, wünscht sich der WSV mal wieder im Stadion am Zoo.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Blick über den Zaun.

Wuppertal. Danach hatte es beim Seitenwechsel nicht ausgesehen. Der Wuppertaler SV war in der ersten Hälfte nicht nur fußballerische Klasse schuldig geblieben, sondern hatte in der 44. Minute auch noch Durim Berisha mit einer roten Karte verloren. „Die konnte man geben“, sagte Trainer Björn Mehnert. „Darüber werden wir intern noch reden.“ Dass er trotzdem beste Laune hatte, lag an dem 2:0 (0:0)-Erfolg seines Teams, das in Unterzahl aufdrehte und die U23 des 1. FC Köln beherrschte. Die Treffer von Lion Schweers (52.) und Niklas Heidemann (68.) waren nur die logische Konsequenz.

Schon an diesem Mittwoch empfängt der WSV um 19 Uhr in Zoo-Stadion den KFC Uerdingen zu einem Nachholspiel. Dann gibt es ein Wiedersehen mit dem früheren Wuppertaler Trainer Alexander Voigt. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

IGR will erste Punkte der neuen Saison
IGR will erste Punkte der neuen Saison
IGR will erste Punkte der neuen Saison
HGR ist im Kurzurlaub
HGR ist im Kurzurlaub
HGR ist im Kurzurlaub
09/35 kann in Essen eine Antwort geben
09/35 kann in Essen eine Antwort geben
09/35 kann in Essen eine Antwort geben
In den Derbys ist verlieren verboten
In den Derbys ist verlieren verboten
In den Derbys ist verlieren verboten

Kommentare