Judo

Der RTV angelt sich einen Weltmeister

Stoßgebete gen Himmel braucht Alexander Wieczerzak nicht zu verschicken, um Leistung zu bringen. Foto: Paco Lozano
+
Stoßgebete gen Himmel braucht Alexander Wieczerzak nicht zu verschicken, um Leistung zu bringen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Alexander Wieczerzak wird den Aufsteiger in der ersten Bundesliga-Saison, die am 2. April mit einem Auswärtskampf in Hamburg beginnt, nachhaltig verstärken.

Die Wechselfrist endet in Kürze. Grund genug für das Judoteam des Remscheider TV, bei den Bemühungen um eine weitere Verstärkung aufs Gaspedal zu drücken. Mit einer Mischung aus Freude und Stolz verkündete Manager Cedric Pick nun: „Uns ist ein weiterer Transfercoup geglückt.“ Alexander Wieczerzak wird den Aufsteiger in der ersten Bundesliga-Saison, die am 2. April mit einem Auswärtskampf in Hamburg beginnt, nachhaltig verstärken. Der 30-Jährige, der in der Klasse bis 90 Kilogramm auf die Matte geht, kommt vom deutschen Vize-Meister KSV Esslingen und kann auf eine höchst spannende Vita verweisen. Wieczerzak lebt in Köln, trainiert dort am Olympia-Stützpunkt und wurde 2017 in Budapest Weltmeister. Nicht sein einziger Triumph in den vergangenen Jahren: EM-Bronze 2015 und WM-Bronze 2018 sind ebenfalls Megaerfolge. Nachvollziehbar, dass Cedric Pick im Zusammenhang mit dessen Verpflichtung von einer „großen Nummer“ spricht. Er hatte ein Dreivierteljahr „gebaggert“, ehe man sich nun einigte. „Zehn Telefonate und 15 WhatsApps hat es bestimmt gegeben“, sagte Pick. Der Neue freut sich auf seine Aufgabe in Remscheid: „Die Mannschaft ist stark und kann eine gute Rolle in der Bundesliga spielen. Die professionellen Strukturen sind beeindruckend.“ Sein großes Ziel: die Olympischen Spiele 2024 in Paris. ad

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tod des Platzwartes sorgt für Trauer und Bestürzung
Tod des Platzwartes sorgt für Trauer und Bestürzung
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Er will dem Verein etwas zurückgeben

Kommentare