Handball

Der Optimismus bleibt ungebrochen

Frauen-Handball in Ober- und Verbandsliga.

Von Ralf Paarmann

Oberliga: Bergische Panther – TV Lobberich (So., 15 Uhr, Max-Siebold-Halle). Die Tabellensituation sieht nicht besonders gut aus, mit Blick auf die kommenden Gegner, die alle zu den Top-Teams der Liga gehören, könnte sich diese Situation für die Panther demnächst noch verschärfen. Doch vor dem Spiel gegen den Zweiten gibt sich Frauenwart Christian Schmitz optimistisch: „Die Mannschaft hat super trainiert, die Stimmung ist weiterhin gut und der Kader wird am Sonntag voll sein.“ Hoffnung macht auch die Rückkehr von Tjorven Birkenbeul, die nach langer Pause ihr erstes Saisonspiel absolvieren wird.

Oberliga: HSV Überruhr II – HSG Rade/Herbeck (So., 16.30 Uhr). Nach dem Weggang von Carsten Jekel hat Interimstrainer Karsten Schülzke keine leichte Aufgabe übernommen. Es geht darum, das aktuelle Schlusslicht aus der Abstiegszone zu führen. Beim punktgleichen Tabellennachbarn ist man deshalb am Sonntag schon fast zum Siegen verdammt. Doch die Voraussetzungen sind nicht ideal: Die an Corona erkrankten Mariana Menzel und Jasmin Barenberg fallen aus und lassen den ohnehin schon kleinen Kader weiter schrumpfen. Schülzke versucht dieses Problem langfristig in den Griff zu bekommen: „Wir überarbeiten aktuell das Konzept mit regelmäßigen Aushilfen aus unseren Reservemannschaften.“

Verbandsliga: HG Kaarst/Büttgen – Wermelskichener TV (So., 15.15 Uhr). Innerhalb von zwei Tagen konnte der WTV mit einem Sieg und einem Remis die ersten drei Punkte einfahren und die Abstiegsplätze verlassen. Trainer Oliver Elitzke ist zufrieden und hofft beim punktgleichen Konkurrenten auf eine Fortsetzung der kleinen Erfolgsserie. „Ich hatte vier Punkte aus den kommenden drei Spielen gefordert, jetzt möchte ich fünf.“ Der Kader ist komplett und hat gut trainiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
FCR-Malocher verdienen sich Punkt
BVB: Der älteste Spieler ist schon 60
BVB: Der älteste Spieler ist schon 60
Die IGR geht im Angriffswirbel unter
Die IGR geht im Angriffswirbel unter
Die IGR geht im Angriffswirbel unter
Schlafmützenstart bringt Matchplan durcheinander
Schlafmützenstart bringt Matchplan durcheinander
Schlafmützenstart bringt Matchplan durcheinander

Kommentare