Rollhockey

Der Nachwuchs landet nur einen Erfolg

Die U9 der IGR Remscheid musste sich am Wochenende zwar geschlagen geben, hatte aber trotzdem Spaß am Spiel.
+
Die U9 der IGR Remscheid musste sich am Wochenende zwar geschlagen geben, hatte aber trotzdem Spaß am Spiel.

Rollhockey: IGR II feiert Kantersieg.

Kurzen Prozess machte die 2. Mannschaft der IGR Remscheid in der Regionalliga mit der 3. Mannschaft des RSC Cronenberg. In der Sporthalle Hackenberg landete das junge Team, das ein Durchschnittsalter von rund 18 Jahren hatte, einen 13:3-Sieg und ließ dabei noch weitere gute Chancen ungenutzt. Die Treffer erzielten Lennard Peters, Henry Kulmer (je 5), Tom Kessens (2) und Arne Beck.

Weniger erfolgreich verliefen derweil die Auftritte der IGR-Nachwuchsteams am vergangenen Wochenende. Die personell geschwächte U17 unterlag beim Spieltag der NRW-Meisterschaft in Iserlohn gegen die SK Germania Herringen mit 2:8. Gegen die RSG Ruhr, einer Spielgemeinschaft aus Recklinghausen und Iserlohn, reichte es zu einem 4:3-Sieg. Arne Beck erzielte fünf, Tom Pillenkamp einen Treffer.

Die U9 musste sich in eigener Halle in der NRW-Winterrunde zweimal geschlagen geben. Gegen Herringen verlor die IGR 1:6, gegen Cronenberg 2:4. Christian Elsner (2) und Maximilian Kindsvater trafen. pk

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Oberliga-Frauen als große Außenseiter
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Favoritenrolle gilt nur auf dem Papier
Lebensgefühl statt Handballstress
Lebensgefühl statt Handballstress
Lebensgefühl statt Handballstress

Kommentare