Benefizspiel

Der Kollenberg soll für den guten Zweck voll werden

Die Freude war ihm anzusehen: Gerd Zewe bei der Verleihung der Ehrenspielführerurkunde. Foto:Norbert Schmidt/imago
+
Die Freude war ihm anzusehen: Gerd Zewe bei der Verleihung der Ehrenspielführerurkunde.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Alte Herren des SC 08 Radevormwald treffen auf Fortuna Düsseldorfs Traditionsmannschaft.

Diesem Tag fiebert ein kompletter Verein entgegen. Vielleicht sogar eine ganze Stadt. Zumindest dann, wenn man den Fußball in seiner kompletten Bandbreite liebt. Zum zweiten Mal nach dem Mai 2019 tragen die Alten Herren des SC 08 Radevormwald eine Partie gegen die Traditionsmannschaft von Fortuna Düsseldorf aus. Los geht es mit dem Benefizspiel am Samstag um 17 Uhr auf dem Kollenberg. Klar, dass man beim Gastgeber auf ein volles Haus hofft, wenn die Landeshauptstädter mit ihren Stars von früher um den ehemaligen Nationalspieler und Ehrenspielführer Gerd Zewe ihre Aufwartung machen. Ähnlich wie das im Sommer 2019 der Fall gewesen ist.

Alle freiwilligen Eintrittsgelder und sonstigen Spenden gehen an den Kinder- und Jugendring Radevormwald (vertreten durch Reiner Klausing) und den Rader Mittagstisch (vertreten durch Bernd Hermann). Wobei man wissen muss: Der Tag ist wirklich ein Tag, bezieht sich nämlich längst nicht „nur“ auf das Benefizmatch gegen die Fortuna. Los geht es schon morgens um 10 Uhr, wenn Hüpfburg und Torwand für die Kleinen aufgebaut werden. Um 11 Uhr spielt die E-Jugend des SC 08 gegen den SSV Leverkusen-Alkenrath, und um 13 Uhr empfängt die C-Jugend die SG Hackenberg.

Um 15 Uhr ist der „Ernstfall“ angesagt. Dann geht es für die Erste der Radevormwalder in der Meisterschaft gegen Tabellenführer DJK Union Adler Frintrop um Bezirksligapunkte. Ja, und danach hat die Fortuna das sportliche Wort. Wie gut, dass Kultsprecher Bernd Rosenthal die Zuschauer stimmungsvoll durch den Tag führen wird. Auch ansonsten ist an alles gedacht. Von der medizinischen Begleitung durch den Sanitätsdienst des DRK Dahlhausen um Ralf Feldhoff bis hin zur lukullischen Versorgung. Der Förderverein Wupperorte sorgt unter der Regie von Markus Riese für die Kaltgetränke, Dirk Finger und Martin Fröse von „Rua Kapaaf“ grillen Steaks und Würstchen. Schließlich kümmert sich das „Austauschteam“ um Noelle Harnischmacher darum, dass zur besten Kaffeezeit frische Waffeln auf den Tisch des Hauses kommen.

Hoffentlich „naschen“ die Fußball-Oldies nicht schon vor dem Anpfiff ihrer Partie zu ausgiebig . . . -ad-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Dhünn schießt den DTV ab
Dhünn schießt den DTV ab
Fans verpassen eine Gala
Fans verpassen eine Gala
Fans verpassen eine Gala
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert

Kommentare