Mein Blick auf die Woche im Sport

Der Frust wächst: Alle warten auf den 20. März

andreas.dach@rga.de
+
andreas.dach@rga.de
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

RGA-Sportredakteur Andreas Dach ist von Corona genervt und blickt auf den 20. März.

Ganz ehrlich: Es nervt alles nur noch. Corona und der Sport – arg schwierig, da noch den Durchblick zu bewahren. Wer darf wann mit welchen Nachweisen wo sein Hobby ausüben? Was gilt für die Zuschauer? Wann kann man eine Sportveranstaltung absagen? Oder: Wann muss man es?

Die Fragen machen langsam aber sicher mürbe. Das Suchen nach Antworten erst recht. Wohin man auch hört, mit wem man auch spricht – langsam kommen wir alle an unsere Grenzen, was Updates, Schutzverordnungen und Fristen angeht. Da fallen Spiele(r) aus, da wartet so manch eine(r) darauf, sich endlich freitesten zu können, da klagen wieder andere über frische und verwirrende Symptome. Heuschnupfen? Corona? Die Übergänge sind manchmal fließend.

Wir im RGA-Sport haben es uns in den vergangenen Wochen und Monaten zur Pflicht gemacht, alle wichtigen Fakten zu benennen. Orientierung zu geben. Als Ratgeber da zu sein. Und so ganz nebenbei auch noch möglichst gute Stimmung zu verbreiten. Trotz allem. Trotz der vielen wiederkehrenden Nackenschläge. Aus tiefstem Herzen ist das geschehen und wird auch weiterhin im Rahmen der Möglichkeiten so passieren. Das sagen wir an dieser Stelle zu.

Und doch: Sprechen Sie mal mit den Trainer, den Spielern, den Übungsleitern, den Vereinsvorsitzenden. Was für uns ja zum Tagesgeschäft gehört. Heitere und fröhliche Gespräche sind das in den seltensten Fällen (noch). Normalerweise würden jetzt die ersten schon wieder von ihren Planungen bezüglich der Abschlussfahrten im Frühsommer berichten. Stattdessen geht es meist nur noch darum, die Saison irgendwie über die Bühne zu bekommen. Die vielen Nachholspiele zu terminieren, einen wettbewerbsfähigen Kader aufbieten zu können, Trainingseinheiten zu sichern. Die Glocke des Frusts, die sich über den Sport abgesenkt hat, ist nicht sicht-, dafür aber spürbar.

Alle warten jetzt erst einmal auf den 20. März. Bund und Länder haben sich darauf verständigt, dass dann die meisten noch geltenden Auflagen wegfallen. Alleine Basisschutzmaßnahmen sollen bleiben. Ob das gut oder zu früh ist – darüber wird gerade eifrig diskutiert. Als Stimmungsaufheller taugen die Erleichterungen sicherlich erst einmal. Auch oder gerade im Sport. Am besten wäre es, Corona würde sich ganz aus dem Staub machen. Für immer und ewig. Wir brauchen Dich nicht mehr, Du nervendes Virus.

TOP Der TV Herbeck feiert im Juni seinen 125. Geburtstag.

FLOP Ausfälle, Absagen und Verlegungen im Sport. Es reicht so langsam mit der Pandemie.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mettlers Mission ist beendet
Mettlers Mission ist beendet
Mettlers Mission ist beendet
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Er will dem Verein etwas zurückgeben
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Sämtliche Rollen sind klar verteilt
Handball: Nachholspiele der Woche
Handball: Nachholspiele der Woche

Kommentare