Blick über den Zaun

Der Bergische HC gibt den Erfolg noch aus der Hand

  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Pleite für Gummersbach.

Von Peter Kuhlendahl

Als ein „Fifty-Fifty-Spiel“ hatte Sebastian Hinze, der Trainer des Bergischen HC, die Bundesligapartie gegen den HC Erlangen im Vorfeld bezeichnet. Und in den vermeintlich ausgeglichen Partien kommt es dann eben auf die Nuancen an, die am Ende über Sieg und Niederlage entscheiden. Am Donnerstagabend war der BHC lange auf der Siegerstraße, musste sich am Ende dann aber doch mit einem 25:25 (16:12)-Remis zufriedengeben.

30 Sekunden waren noch zu spielen. Linksaußen Jeffrey Boomhouwer setzte frei zum Wurf an und traf nur den Pfosten. Im Gegenzug glichen die Franken aus. Daran konnte auch Christopher Rudeck nichts ändern, der 60 Minuten zwischen den Pfosten eine bärenstarke Partie gezeigt hatte. „Das ist schon ärgerlich. Wir haben eigentlich ein gutes Spiel gezeigt“, erklärte Hinze. Am Ende fehlten dann eben ein paar Kleinigkeiten.

Nach den jüngsten Erfolgen gab es für die Handballer des VfL Gummersbach in der 2. Bundesliga einen gehörigen Dämpfer. Die Oberbergischen unterlagen im Spitzenspiel beim Aufsteiger Eintracht Hagen mit 36:40 (14:20). Bei seiner zweiten Saisonniederlage fand der Tabellenführer zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und hielt die Partie nur bis zum Zwischenstand von 10:10 (20.) offen. In der Folge wurde es richtig bitter für den VfL, der nach 44 Minuten gar mit 22:31 im Rückstand lag.

Der Wuppertaler SV steht im Achtelfinale des Fußball-Niederrheinpokals. Am Mittwochabend setzte sich der Regionalligist im heimischen Stadion am Zoo gegen den Bezirksligisten Viktoria Goch mit 2:0 (2:0) durch. Die beiden Treffer vor 274 Zuschauern fielen früh. Kingsley Sarpei erzielte nach neun Minuten das 1:0. Nach einem Eckball köpfte Lion Schweers dann nach 26 Minuten zum 2:0 ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Der Rückennummer-Adventskalender bringt auch dieses Jahr wieder interessante Geschichten ans Licht
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Spannung gepaart mit kritischen Worten
Kreisliga B: Struck III stellt Torrekord auf
Kreisliga B: Struck III stellt Torrekord auf
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle
Panther II bleiben in der Verfolgerrolle

Kommentare