Handball

Der Aufstieg erfolgt voller Demut

Maike Winkler beendet ihre langjährige sportliche Karriere bei der HSG.
+
Maike Winkler beendet ihre langjährige sportliche Karriere bei der HSG.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Rader Frauen in der Oberliga.

Von Peter Kuhlendahl

Während bei fast allen Vereinen nach dem Saisonende durchatmen angesagt ist, haben Verantwortliche und Spielerinnen der HSG Radevormwald/Herbeck am Dienstagabend die Luft angehalten. Um Mitternacht – da lief die Meldefrist ab – stand dann fest, dass die Verbandsliga-Frauen des SV Wipperfürth aus personellen Gründen nicht für die Oberliga gemeldet haben. Damit rücken die punktgleichen Raderinnen, die aufgrund des direkten Vergleichs den zweiten Platz belegt hatten, nach und spielen in der Saison 2022/23 in der Oberliga.

„Das ist schon eine komische Situation, so aufzusteigen. Deshalb nehmen wir dies mit einer gehörigen Portion Demut hin“, betont der HSG-Vorsitzende Jörg Henseler. Allerdings erinnert er auch daran, dass das Team in den vergangenen zwei Jahren nicht von der Konkurrenz, sondern durch die Pandemie ausgebremst worden war. Und mit den Wipperfürtherinnen sei man ja auch punktgleich gewesen.

Am Mittwochabend ist dann das Team zum Grillen zusammengekommen. Eine überschwängliche Aufstiegsparty war dabei nicht geplant. Eher ein erster Blick in die neue Spielzeit in der Oberliga.

Für die gibt es auch einige Personalien zu vermelden. Maike Winkel beendet ihre 15-jährige - davon elf Jahre bei der HSG - Handballkarriere. Auch Jessica Mittelmann hört aus privaten Gründen auf, würde aber im Fall der Fälle aushelfen. Sharon Junge wechselt zum LTV Wuppertal. Lisa Plückebaum setzt ihr Studium in Mannheim fort.

Als Neuzugänge stehen bereits Lara Schirrmacher, Anna Hülsmann und Saskia Schneider fest, die vom bisherigen Ligakonkurrenten Wermelskirchener TV kommen. Als weitere Neuzugang kann zudem Alicia Heilmann geführt werden, die wegen ihres Kreuzbandrisses fast ein Jahr pausieren musste. Ein Auge haben die Verantwortlichen auch auf die eigenen A-Jugend-Spielerinnen. „Und natürlich blicken wir auch auf Verstärkungen von außerhalb“, erklärt Henseler.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Jörgens verletzt sich schwer
Jörgens verletzt sich schwer
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Springob fiebert Rückkehr entgegen
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Test gegen Viktoria wird in tollen Rahmen gepackt
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen
Weber wird Trainer, Baldé und Mendy kommen

Kommentare