Handball

Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt

Auf Jerry Holsan freuen sich besonders viele Handballfreunde im Bergischen. Archivfoto: batte
+
Auf Jerry Holsan freuen sich besonders viele Handballfreunde im Bergischen.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Der Wermelskirchener TV richtet am 23. Oktober einen großen Handball-Tag aus – Jugend macht den Anfang.

Schon im vergangenen Jahr sollte es zum Legendenspiel kommen. Corona machte dem Vorhaben des Wermelskirchener TV einen dicken Strich durch die Rechnung. Nichts war es mit dem Handballspiel in der Schwanen-Halle, bei welchem frühere Größen wie Frantisek Holsan, Jens Buss, Marc Ross oder Frank Blewonska Erinnerungen an glanzvolle vergangene Zeiten wecken wollten. Doch: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. In diesem Jahr soll es nun passen. Am 23. Oktober richtet der WTV ein sportliches Großereignis aus, welches durch das Match des 2000er-Teams gegen die aktuelle 1. Mannschaft ihren Höhepunkt finden wird. Beginn ist um 19 Uhr.

Mit diesem offiziellen Plakat wirbt der WTV für den großen Handballtag am 23. Oktober.

„Es wird für alle etwas dabei sein“, versprechen die Macher der Handball-Abteilung. „Für Klein, für Groß, für Jung, für Alt.“ Damit verweisen sie darauf, dass der Handball-Tag am Schwanen bereits um 12 Uhr beginnt. Vier Stunden lang steht die Jugend im Mittelpunkt. Der Nachwuchs soll für den Handballsport beim WTV begeistert werden. An diversen Stationen können schon die Jüngsten ihre Fähigkeiten im Fangen und Werfen, bei Koordination, Schnelligkeit, Zielwerfen und Prellen überprüfen. Dabei werden sie fachkundig von Akteuren der Seniorenteams begleitet. Diese erklären ihnen die Aufgaben und wollen dafür sorgen, dass der Spaß nicht zu kurz kommt.

Die WTV-Frauen proben gegen den Bergischen HC

Ab 17 Uhr sind die Frauen in Aktion. Mit dem Oberligisten Bergischer HC ist dann ein höchst ambitionierter Gegner zu einem Freundschaftsspiel zu Gast. Für den WTV, in der Verbandsliga angesiedelt, die ideale Gelegenheit, gegen den vom Wermelskirchener Lars Faßbender trainierten BHC Werbung in eigener Sache zu machen.

Ja, und dann sind die Legenden am Start. Wer erinnert sich nicht an den Aufstieg in die Regionalliga im Jahr 1998, dem viele Jahre sehr erfolgreicher Handballsport folgten? Der Aufstieg in die 2. Bundesliga wurde in aufregenden Relegationsspielen nur sehr knapp verpasst. Bei den Heimspielen war die Schwanen-Halle oft ausverkauft. Wird das auch diesmal beim emotionalen Wiedersehen so sein? Natürlich wird Frank Lorenzet das Team wieder coachen – wie damals.

Im Foyer der Halle wird für das Catering gesorgt, im Außenbereich gibt es gegrillte Bratwürste. Tickets sind in der Geschäftsstelle des WTV, bei den Heimspielen oder per Mail (anne.ueberholz@web.de) erhältlich. Infos über die unterschiedlich gestaffelten Eintrittspreise und vieles mehr gibt es auf der Homepage unter: www.wtv1860.de. Oder man ruft einfach in der Geschäftsstelle an: Tel. 0 21 96 -88 48 09. Die Veranstaltung wird unter Berücksichtigung der dann aktuellen Coronaschutzverordnung ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
SG Hackenberg: Das Überleben ist nach langem Kampf gesichert
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Der Sonnenschein kämpft gegen Wolken an
Dhünn schießt den DTV ab
Dhünn schießt den DTV ab
Neuer Coach will den Titel verteidigen
Neuer Coach will den Titel verteidigen
Neuer Coach will den Titel verteidigen

Kommentare