Futsal

Das ist Futsal in Radevormwald

Die neue Futsal-Truppe des TV Herbeck um Initiator Julio de Santana (Nummer 8), die in der Landesliga spielt und sich über Zuwachs freuen würde. Fotos: TVH
+
Die neue Futsal-Truppe des TV Herbeck um Initiator Julio de Santana (Nummer 8), die in der Landesliga spielt und sich über Zuwachs freuen würde.
  • Fabian Herzog
    VonFabian Herzog
    schließen

Analyse: Der Brasilianer Julio de Santana hat beim TV Herbeck ein Team aufgebaut und noch einige Ziele.

Radevormwald. Für viele bleibt die Sportart ein rotes Tuch. Im vom Fußball dominierten Deutschland rümpfen die meisten doch schnell die Nase, wenn sie mit dem Futsal konfrontiert werden. Groß war auch im Bergischen vor ein paar Jahren der Aufschrei, als der Fußball-Verband Niederrhein anordnete, dass Hallenturniere zukünftig nur noch nach den Regeln der deutlich kontaktärmeren und technisch geprägteren Variante gespielt werden sollten.

Julio de Santana kann Reaktionen wie diese nicht wirklich nachvollziehen. Der Remscheider, der vor anderthalb Jahren der Liebe wegen ins Bergische kam, ist gebürtiger Brasilianer und als solcher mit dem Futsal groß geworden. „In Brasilien wird im Schulunterricht ausschließlich Futsal gespielt“, erzählt der 34-Jährige, der die Sportart nur zu gerne auch in seiner neuen Heimat populärer machen würde und vor knapp einem Jahr beim TV Herbeck in Radevormwald eine neue Abteilung ins Leben gerufen hat. Doch aller Anfang ist schwer. . .

Wie kam es dazu, dass in der Bergstadt nun auch Futsal gespielt wird?

Als de Santana nach Lüttringhausen gezogen war, begab er sich umgehend auf die Suche nach einem Verein, in dem er seiner Leidenschaft nachgehen und diese nach Möglichkeit auch etablieren könnte. Beim TV Herbeck wurde er fündig und mit offenen Armen empfangen. Sofort setzte er alle Hebel in Bewegung, um eine Mannschaft aufzubauen und diese auch am Spielbetrieb teilnehmen zu lassen. Beides gelang.

In welcher Liga und wie erfolgreich spielt die Mannschaft?

De Santana schaffte es, einen (kleinen) Kader zusammenzustellen und meldete für die Saison 2020/21 in der Landesliga. „Das ist die unterste Spielklasse“, erläutert er. Zu Höhenflügen ansetzen konnten die Rader aber nicht, nach nur einem Spiel holte Corona den Brasilianer und seine Spieler auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Saison wurde erst unter- und dann abgebrochen, auch die Futsaler schoben großen Frust.

Wie groß ist der Kader und woher kommen die Spieler?

Schon in seiner ersten Zeit in Deutschland, als er mit 15 Jahren nach Frechen gekommen war, unternahm Julio de Santana verschiedene Versuche, ein Futsalteam aufzubauen. Diese scheiterten aber irgendwann. Auch nach seiner Rückkehr aus Rio vor sechs Jahren, wo er für Thyssen als Verfahrensmechaniker gearbeitet hatte, probierte er sein Glück. In Leichlingen wohnend, landete er sportlich zunächst in Richrath und dann bei Fortuna Düsseldorf. Von all diesen Stationen brachte er Spieler nun mit zum TV Herbeck. 15 Mann gehören derzeit dem Team an – „aber das ist schon sehr knapp“, findet der Spielertrainer und Abteilungsleiter, der 14 Akteure bei einer Partie einsetzen kann.

Was müssen Interessierte machen, um mal bei den Rader Futsalern hineinzuschnuppern?

Entweder sie melden sich direkt telefonisch bei Julio de Santana (Tel. 0152 – 37 35 78 54) oder schauen einfach mal beim Training vorbei. Immer mittwochs und donnerstags sind die Futsaler in der Sporthalle Jahnstraße ab 20 Uhr für zwei Stunden am Ball.

Wäre denn Futsal auch etwas für Fußballer?

Auf jeden Fall, meint de Santana. Und das nicht nur, weil dessen Mannschaft im Meisterschaftsbetrieb immer samstags im Einsatz ist und man daher beide Sportarten parallel betreiben kann.

Um es mal provokativ zu fragen: Warum sollte man Futsal spielen?

Für den Abteilungsleiter des TV Herbeck gibt es viele Gründe, die dafür sprechen. Zum Beispiel, dass man seine Technik, also den Umgang mit dem Ball, schnell verbessern könne. So sei es auch kein Wunder, dass Fußballstars wie Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder auch Neymar ihre Karriere im Futsal begonnen haben sollen. Außerdem, fügt de Santana mit einem breiten Grinsen haben, genieße man als Hallensportler schon rein meteorologisch einen klaren Vorteil: „Wir haben immer schönes Wetter.“

Blick in die nähere Zukunft: Was steht für die Mannschaft als nächstes an?

Alle freuen sich sehr, am 21. August an einem Turnier des Wuppertaler SV teilnehmen zu können. Von 12 bis 18 Uhr wird in der Sporthalle Wichlinghausen gespielt, auch dort sind Neugierige als Zuschauer herzlich willkommen. Der Höhepunkt schlechthin wartet dann am 25. September. Der Saisonstart in der Landesliga. Mit hoffentlich mehr Spielen als vor einem Jahr. . .

Und wie sehen die langfristigen Pläne von Julio de Santana aus?

„Mein nächstes Projekt ist es, eine U17 ins Leben zu rufen“, sagt der Brasilianer, der vor Tatendrang nur so strotzt. Generell setze er es sich als Ziel, auch Kinder für den Futsalsport zu gewinnen. „Es wäre doch toll, wenn wir sie davon wegbringen könnten, ständig vor der Glotze zu sitzen.“ Doch damit nicht genug. „Ich würde gerne auch eine Frauen-Mannschaft gründen“, sagt er. An Zielen mangelt es ihm wahrlich nicht. Sie müssen nur noch umgesetzt werden.

Rubrik

Immer dienstags greifen wir spezielle Themen auf und haken nach. Gibt es Fragen, welche unbeantwortet sind? Oder Dinge, die eingeordnet werden müssen? Dem nehmen wir uns an. In dieser Woche geht es um eine Sportart, die beinahe heimlich, still und leise im Fußballkreis Remscheid einen Platz gefunden hat und um mehr Anerkennung kämpft: Futsal.

Julio de Santana hat sich mit der Futsal-Abteilung des TV Herbeck eine Menge vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Sportprogramm am Wochenende
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Das Legendenspiel wird abends der große Höhepunkt
Fußball: Ayyildiz und Struck sind weiter
Fußball: Ayyildiz und Struck sind weiter
Optimismus ist beim Trio ungebrochen
Optimismus ist beim Trio ungebrochen

Kommentare