Darj führt den BHC zu tollem Erfolg in Minden

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Handball-Bundesliga

-ad- Dieser Mann imponiert. Das war schon bei der Handball-WM in Ägypten so, wo Max Darj mit der schwedischen Nationalmannschaft die Silbermedaille gewann. Und das war auch am Abend nicht anders, als der Kreisläufer des Bergischen HC mit einer kämpferisch herausragenden Leistung maßgeblich zum 36:29 (16:13)-Erfolg beim TSV GWD Minden beitrug und den „Löwen“ damit einen perfekten Einstieg ins neue kalendarische Handballjahr bescherte.

Darj ging bei den Gästen imponierend voran - als Abwehrchef und auch vorne, wo er als Mister 100 Prozent auf sich aufmerksam machte. Bei acht Versuchen traf der Nordländer achtmal. Trainer Sebastian Hinze geriet bei Sky regelrecht ins Schwärmen: „Dieser Typ ist unfassbar. Genau so hat er auch die gesamte Woche trainiert.“

Wobei der BHC insgesamt mit großer Effektivität aufwartete. Sich zudem als schwierig auszurechnen entpuppte. Dass Rechtsaußen Yannick Fraatz zu den Haupttorschützen der Gäste gehören würde, hatten die Ostwestfalen gewiss nicht primär auf der Rechnung gehabt. Und was machte der kurzfristig verpflichtete Renars Uscins (Magdeburg)? Der 18-Jährige stand kaum auf dem Feld, als er eine Zwei-Minuten-Strafe bekam. Danach war die Partie zu Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare