Adventskalender

Cristiano Ronaldo ist seit der Jugend sein großes Idol

Patrick Posavec ist im Angriff des FCR eine feste Größe. Hier kommt der Spieler mit der Nummer 17 gegen Blau-Gelb Überruhr in der Fußball-Landesliga einen Schritt zu spät. Foto: Michael Sieber
+
Patrick Posavec ist im Angriff des FCR eine feste Größe. Hier kommt der Spieler mit der Nummer 17 gegen Blau-Gelb Überruhr in der Fußball-Landesliga einen Schritt zu spät.
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Türchen Nummer 17 im Adventskalender des RGA-Sports mit FCR-Spieler Patrick Posavec.

Von Andreas Dach

Er war mal Innenverteidiger. Was man sich heute nur schwer vorstellen kann, wenn Patrick Posavec über den linken Flügel Tore vorbereitet oder gleich selbst zum Abschluss kommt. Der 30-jährige Angreifer des Landesligisten FC Remscheid erinnert sich an seine fußballerischen Anfänge: „Bei der SG Hackenberg habe in der Dreierkette innen oder links gespielt, später in der Viererkette in der Niederrheinliga nur innen.“ Damals trug „Posa“, wie ihn die meisten nennen, die Trikotnummer 2 auf dem Rücken.

Mittlerweile kennt man ihn nur noch mit der 17. Und das ist kein Zufall. Sein Idol heißt Cristiano Ronaldo. „Er hat zwischen 2005 und 2008 in der portugiesischen Nationalmannschaft die 17 auf dem Rücken gehabt“, erinnert der FCR-Stürmer an die Anfangszeiten. Das hatte Posavec angefixt und zum Nachmachen animiert. „Er ist bis heute mein Idol“, verdeutlicht der Remscheider.

Auch wenn Ronaldo längst zur 7 gewechselt ist – „Posa“ ist sich treu geblieben. „Seit der Saison 2007/2008 habe ich die Nummer 17“, berichtet er. Damals spielte er nach seinem Wechsel von der SGH zum SV 09/35 für Wermelskirchen. Trainer Gerd „Ömmes“ Kentschke hatte ihn und Jörn Amberger aus der A-Jugend zu den Senioren hochgezogen.

Heute ist es irgendwie selbstverständlich, dass die 17 ihm „gehört“. Das war bei 09/35 schon so, jetzt auch beim FCR. „Es traut sich auch keiner nachzufragen, ob er das Trikot mit der Zahl haben darf“, sagt Posavec schmunzelnd. Er ist mittlerweile der Älteste in der Mannschaft des Landesliga-Tabellenführers. „Vorher war es Nico Tauschel“, berichtet er. Seitdem dieser den Verein verlassen und inzwischen auch die Laufbahn beendet hat, ist Posavec der Einzige im Kader, der eine 3 vorne stehen hat. „Adis Babic und Bedri Mehmeti kommen dann als nächste“, hat er die Altersstruktur genau im Blick. „Sie sind 1992 geboren.“ Er schließt an: „Die Zeit vergeht . . .“

Fan von Ronaldo ist er immer geblieben; „Die geilste Zeit war aber, als er bei Manchester United der Nachfolger von David Beckham geworden ist.“ Seit damals verfolgt er die Spiele von CR7 regelmäßig im Fernsehen. Und was macht die eigene Laufbahn? „Ich kenne an der Talsperre mittlerweile jeden Baum mit Namen“, verweist Patrick Posavec auf die Hausaufgaben, welche der FCR den Spielern mitgegeben hat. Dienstags und freitags stehen für jeden Einzelnen Laufeinheiten an, welche über die Runtastic-App von Co-Trainer Mike Kupfer registriert werden. Und mittwochs werden die Spieler regelmäßig über Zoom zu einem Ganzkörpertraining eingeladen. „Wir halten uns gut fit“, findet Posavec.

Nur das Trikot mit der 17, das hat derzeit Pause bei dem Mann, der übrigens auch an einem 17. geboren ist. Dem 17. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Lara Görtz: Fußball-Begeisterung ist ansteckend
Hastener Treff lädt mit neuem Pächter ein
Hastener Treff lädt mit neuem Pächter ein
Hastener Treff lädt mit neuem Pächter ein
Andreas Maurer glänzt bei Rot-Weiß-Premiere
Andreas Maurer glänzt bei Rot-Weiß-Premiere
Andreas Maurer glänzt bei Rot-Weiß-Premiere
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper
Erst den Kopf drehen, dann den Oberkörper

Kommentare