Coronafall bremst den WSV

  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Blick über den Zaun

-ab/ad- Die am Wochenende geplanten Testspiele des Regionalliga-Teams und der A-Junioren musste der Wuppertaler SV coronabedingt kurzfristig absagen. Am Samstagmorgen war ein U19-Spieler des WSV von seinem Hausarzt darüber informiert worden, dass er positiv auf Covid-19 getestet worden ist. Der Absage der Begegnung des Bundesligisten folgte am gleichen Tag die Absage des für Sonntag geplanten Testspiels der Regionalliga-Mannschaft beim FC Gießen.

Beide Teams sind betroffen, weil es im Trainerteam eine Schnittstelle gibt. Einer der Trainer stand mit den Spielern beider Mannschaften im Trainingsbetrieb in Kontakt. Um eine Gefährdung der eigenen Spieler sowie der gegnerischen Mannschaft aus Gießen auszuschließen, sagte der WSV daraufhin den Test des Regionalligisten ab. Das für diesen Montag geplante Training wurde ebenfalls vorsorglich gestrichen. Stattdessen sollen sich die Spieler individuell fit halten.

Eine bittere Enttäuschung erlebte der frühere WSV-Trainer Stefan Vollmerhausen. Mit seinem neuen Club Alemannia Aachen verpasste es der Coach, in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals einzuziehen. Dort hätte als Gegner der frisch gebackene Champions-League-Sieger Bayern München auf die Alemannia gewartet. Doch: Im Finale des Mittelrheinpokals verlor man mit 0:1 gegen den 1. FC Düren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
FCR und SV 09/35 stehen im Finale
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Der 1. Panther-Cup bleibt bei den Panthern
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Menge: In der Ruhe liegt die Kraft
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone
Der Gastgeber gewinnt - so wird das Dönges-Eifgen-Stadion zur Partyzone

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare