Einwurf

Clubs setzen ein Zeichen

andreas.dach@rga.de
+
andreas.dach@rga.de
  • Andreas Dach
    VonAndreas Dach
    schließen

Es waren kurze Momente des Innehaltens, der Nachdenklichkeit. Auf Sportplätzen des Fußball-Kreises Remscheid haben Mannschaften ihren Spielen am Wochenende eine Schweigeminute vorgeschaltet und Haltung demonstriert.

Von Andreas Dach

Damit war man einer Empfehlung des DFB gefolgt, der angesichts der schrecklichen Entwicklungen in der Ukraine die unbändige Kraft und auch den Zusammenhalt des (Fußball-) Sports in den Vordergrund gerückt sehen wollte. Selbstverständlich auf ganz freiwilliger Basis. Dem folgte man schon am Samstagmittag an der Staelsmühle, wo der SSV Dhünn gegen Jan Wellem testete. Und das war auch beim Meisterschaftsspiel des FC Remscheid gegen Burgaltendorf am Sonntagnachmittag nicht anders. Zwei von mehreren guten Beispielen, die in Form von Gesten und Gemeinschaftlichkeit deutlich machten, dass hier niemandem egal ist, was im Osten Europas gerade passiert. Sekunden, welche Gänsehaut verursachten, auch wenn die Sonne gerade als Frühlingsbote unterwegs war. Dank an die Clubs, Dank an den Sport. Ein starkes Zeichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare