Fußball

Clubs können sich um Aufstieg bewerben

Die B-Junioren des SSV Bergischen Born haben ihren Platz in der Niederrheinliga in der Saison 2021/22 sicher. Foto: SSV
+
Die B-Junioren des SSV Bergischen Born haben ihren Platz in der Niederrheinliga in der Saison 2021/22 sicher.
  • Peter Kuhlendahl
    VonPeter Kuhlendahl
    schließen

Der Fußballverband Niederrhein schafft für die Nachwuchsteams eine Sonderregelung.

Von Peter Kuhlendahl

Als bei den Fußballern vor einigen Wochen am Niederrhein von der Verbands- bis zur Kreisebene die Saison 2020/21 abgebrochen werden musste, gab es zudem die Entscheidung, dass es keine Auf- und Absteiger gibt. Im Nachwuchsbereich ist die Regelung in Hinblick auf die neue Spielzeit nun ein wenig modifiziert worden. Das wird an dieser Stelle beleuchtet.

Wie ist Ausgangslage?

Grundsätzlich gilt, dass alle Teams, die in ihren Jahrgängen in der Niederrheinliga oder der Bergischen Leistungsklasse gespielt haben oder sich dafür qualifiziert hatten, auch dort wieder in der Saison 2021/22 antreten können.

Was hat der Fußballverband Niederrhein (FVN) beschlossen?

Der FVN bietet den Clubs nun die Möglichkeit eines Aufstiegs – oder besser gesagt – die Bewerbung um einen Platz in einer höheren Liga an.

Kann sich nun jeder Verein mit einer Mannschaft um einen Aufstiegsplatz bewerben?

Nein. Der Verband hat zwei Voraussetzungen festgelegt, die beide erfüllt werden müssen.

Wie sehen diese Voraussetzungen genau aus?

Der Jahrgang, mit dem sich der Club bewirbt, muss zum einen in der Saison 2020/21 eine Liga tiefer gespielt haben. Im Fußballkreis Remscheid wäre dies die Bergische Leistungsklasse. Zum anderen muss das Team in der Saison 2019/2020 in der entsprechenden jüngeren Altersklasse mindestens in der Klasse gespielt haben, für die sich der Verein mit seiner Mannschaft bewirbt.

Warum ist den Vereinen überhaupt diese Möglichkeit eingeräumt worden?

Es ist zu befürchten, dass längst nicht alle Teams, die beispielsweise einen Platz in der Niederrheinliga hätten, diesen auch in Anspruch nehmen werden. „Damit wollen wir allen Beteiligten eine kleine Hilfestellung geben“, erklärt Carsten Balke. Der Vorsitzende des Jugend-Ausschusses des Fußballkreises Remscheid betont in diesem Zusammenhang: „Allerdings appellieren wir an alle Verantwortlichen, dass sie realistisch einschätzen können, ob ihre Teams auch den Aufgaben in diesen Ligen aufgrund der möglichen wechselnden Jahrgänge gewachsen sind.“

Was passiert, wenn es mehr Bewerber gibt, die die Voraussetzungen erfüllen, als es freie Plätze gibt?

In diesem Fall werden entweder Entscheidungsspiele, die auch über mehrere Runden laufen können, angesetzt. Falls aufgrund der Pandemie diese nicht stattfinden können, wird die Teilnahme zur beantragten Spielklasse durch die spielleitende Stelle per Losverfahren ermittelt.

Gelten die Bewerbungen auch für die unteren Klassen?

Ja. Vereine aus dem Kreis Remscheid können sich für einen Platz in den Bergischen Leistungsklassen bewerben. „Dabei gilt ebenfalls, dass auch hier die beiden Voraussetzungen erfüllt werden müssen“, erklärt Balke.

Bis wann läuft nun die Bewerbungsfrist?

Für alle Ebenen hat der FVN den 30. Juni als Datum für den Meldeschluss genannt. „Aufgrund der allgemeinen Unsicherheiten in der Pandemiezeit bin ich mir aber fast sicher, dass die Frist wohl in den Juli verlängert werden dürfte“, betont Carsten Balke.

Gibt es Klarheit darüber, welche Teams aus dem Kreis Remscheid sich um einen Platz in der Niederrheinliga bewerben?

Der SSV Bergisch Born hatte sein Interesse bekundet, mit seinem 2003-Jahrgang in der kommenden Saison in der A-Junioren-Niederrheinliga zu spielen. „Allerdings können wir leider nur die Voraussetzung erfüllen, dass wir in der Bergischen Leistungsklasse gespielt haben“, sagt SSV-Trainer Tim Janowski, der seinem Team attestiert, dass es in der Niederrheinliga mithalten könnte. Derweil ist sich Balke sicher, dass auch keine weiteren Vereine die Voraussetzungen erfüllen können.

Wird es überhaupt eine Mannschaft aus dem Kreis Remscheid geben, die in der Niederrheinliga in der Saison 2021/22 spielt?

Die B-Junioren aus Bergisch Born haben einen Platz sicher, da sie sich im vergangenen Sommer in der Qualifikation durchgesetzt hatten. Und bis zum Abbruch konnten dann auch zwei Spiele in der Niederrheinliga absolviert werden. Die Borner C-Junioren waren im vergangenen Spätsommer in der Qualifikationsrunde gescheitert. So bleibt es wie schon in der abgebrochenen Saison 2020/21 bei einem Vertreter aus dem Kreis Remscheid.

Rubrik

Immer dienstags greifen wir spezielle Themen auf und haken nach. Gibt es Fragen, welche unbeantwortet sind? Oder Dinge, die unbedingt eingeordnet werden müssen? Dem nehmen wir uns gerne an. Heute geht um den Nachwuchs-Fußball. Und da speziell um die Chance für die Vereine, in der Saison 2021/22 doch noch eine Liga höher zu spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das steht in der Handball-Landesliga an.
Das steht in der Handball-Landesliga an.
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Die HGR ereilt die nächste personelle Hiobsbotschaft
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Bei diesem Derby geht es immer hoch her
Fußball: Pokaltermine stehen fest
Fußball: Pokaltermine stehen fest

Kommentare