Fußball

Burscheid erleidet erneut ein Fiasko

Die zusammengewürfelte Truppe verschlief den Start, kam zurück und brach dann wieder ein.

Wenn man dem 0:12 (0:3)-Debakel des BV Burscheid gegen den HSV Langenfeld doch noch eine positive Seite abgewinnen will, dann ist dies die Unbeirrbarkeit des Burscheider Trainers Yakup Karakus: „Wir kämpfen weiter. Ich bin kein Typ, der aufgibt.“

Seine Schützlinge, erneut eine „zusammengewürfelte Truppe“, verschliefen den Start und lagen bereits nach 13 Minuten mit 0:3 hinten. Doch dann wehrten sich die Gastgeber und betrieben zunächst Schadensbegrenzung.

„Wir haben bis zur Pause wirklich gut mitgespielt“, konstatierte Karakus, der auch diesmal zwei A-Jugendliche und zudem mit Nils Dünweg einen Akteur aus der Burscheider Hobbymannschaft aufgeboten hatte. Doch in der zweiten Hälfte brachen alle Dämme, und BVB-Keeper Benjamin Rohlf wurde im Stich gelassen. „Wir werden in der Winterpause personell aufrüsten“, versprach Karakus. pb

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Adventskalender: Der angehende Doktor wirbelt auf Rechtsaußen
Adventskalender: Der angehende Doktor wirbelt auf Rechtsaußen
Adventskalender: Der angehende Doktor wirbelt auf Rechtsaußen
Europapokal ist Highlight des Jahres
Europapokal ist Highlight des Jahres
Europapokal ist Highlight des Jahres
Auch der WTV II zeigt enttäuschende Leistung
Auch der WTV II zeigt enttäuschende Leistung
Auch der WTV II zeigt enttäuschende Leistung

Kommentare